PRZEWODNIK £EBA  PL    DE  REISELEITER LEBA Facebook

                                       LAUENBURG -POMMERN      

 

widok z lotu ptaka lebork ko¶ció³ jakuba sanktuarium i ko¶ció³ korony

 

plac pokoju w leborku dawny plac targowy

 

                             ulica staromiejska w leborku

 

widok z mostu na rzece ³ebie przy ulicy staromiejskiej

 

                                                    rezeka ³eba i zamek krz¿aków  1918 rok

 

                             zamek krzy¿acki w leborku  siedziba s±du

 

                           FERLEY'S Dackel die Passanten anbellt;  HEINRITZ, KOWALLIK, WACHS und BIRR,  .WOJEWSKI lieferte Seife, LASSE Geschirr,  PROCHNOW, RYBINSKI, SCHARDIN, OST  PHOTO-RHE.INLAND, KRAMER - Post  sowie Ansichtskarten, Briefpapier,  Lieferte Kurt ZELLMANN Dir,  Frisch gebrannten Kaffee zu jeder Zeit,  Hielt Max MELCHER stets bereit.  Am Luisenplatz war außerdem  Möbelgeschäft Erich KOCH - und sehr bequem  Kaufte man bei LOLAT und ROSENBAUM.  Das Bild auf dem Marktplatz änderte sich kaum,  Geschäfte an Geschäfte reihen sich an,  SCHERFF, SCHNEIDER, LAUBRINUS, SCHMIDT und dann  ZEECK, HEINZE, FERLEY, LUCAS, TACK,  MUCH, LENZ, LEHMANN, TOMINSKI - Back´-Waren  sowie verschiedene Sorten Kuchen  Konnte man sich bei BROCK und FELZ aussuchen.  LEMME, MÜLLER, DALCHAU, TAUBE,  ROGALSKI, REMMERT - und ich glaube,  Dass mit FEHSER, HETEBRUEG, BRANDT  Der Markt dann seinen Abschluss fand.  Vom Stadtzentrum sechs Straßen laufen,  In denen man konnte auch einkaufen.  Für Fahrräder, Schreibmaschinen, Grammophon  Sorgte MARKWALD-Paradestraße schon.  Fast nach Längen- und Breitenmaß  Verlief die Koppel- und Schützenstraß'.   in ersterer RIEDEL, BEHNKE, TOETZKE waren bekannt,  Aus letzterer seien ORTMANN, SCHRAMM, Capitol  genannt.  Beide Straßen in die Bismarckstraße münden;  Hier fand man „Cafe UNTER DEN LINDEN                     

ulica zwyciêstwa dawna keiser strasse w leborku

 

Parafia rzymsko-katolicka p.w. Naj¶wiêtszej Maryi Panny Królowej Polski

 

róg zwyciestwa i staromiejskiej w leborku

 

das rathaus in aleunburg pommern

 

ko¶ció³ ¶wiêtej korony w leborku

 

luisenplatz ¿abki leborskie

 

szpital w leborku

 

Ko¶iól  korony  w Lêborku

 

                                           ratusz w lêborku

 

plac pokoju  w lêborkuWilla Joahanesa Caspar w Lêborku

 

szpital  Joanitów w leborku

 

przedszkole  w lêborku

 


 

 

Lyzeum Lauenburg Maerz 1932

Lyzeum Lauenburg /Pom. Untersekunda mit Studienassesorin Kate Baensch.

Lo¿a masoñska lebork

 

Die

                       Die Wurzelkinder im Vaterlandischen Frauenverein 1935

klasse 5 ostern 1942 Lauenburg Pommern

                                Klasse 5 Ostern 1942

OBERSTUDIENDIREKTOR BRAUN UND OBERSTUDIENDIREKTOR ROHDEEINE KLASSE DES JUNGEN-GIMNASIUMS

OBERSTUDIENDIREKTOR BRAUN UND OBERSTUDIENRAT ROHDE EINE KLASSE DES JUNGEN - GYMNASIUM

studienrat Hoppe mit seiner klasse

                         Studienrat Hoppe mit seiner klasse O III Real Juni 1936

GYMNASIUM LAUENBURG ARBITUR 1939

                           Gymnasium Arbitur 1939


 

KREISSIEDLUNG  BLÜCHER PLATZ KREIS LAUENBURG POMMERN

                                                      KREISSIEDLUNG -BLÜCHERPLATZ

KREISHAUS LAUENBURG POMMERN

LANDRATSAMT

 

Die Entwicke1ung des Kreises Lauenburg seit den Freiheitskriegen.

Die Freiheitskriege haben ebenso auf politischem wie auf sozialem Gebiete einen Umschwung aller Verhältnisse im Gefolge gehabt. Schwer seufzte das Land Jahrzehnte hindurch unter der großen Erschöpfung. Die gewaltigen materiellen Opfer, welche in erster Reihe von den besitzenden Klassen getragen waren, machten sich noch lange fühlbar; der ungemein niedrige Stand aller Preise für landwirtschaftliche Produkte hielt das Emporkommen der Grundbesitz zeit lange Zeit völlig nieder. Die größte Einfachheit im Haushalte, ein nüchterner, nur auf das Notwendigste bedachter Baustiel, der sich auch auf die Gartenanlagen, das Meublement, ja selbst auf die Tracht erstreckte, bilden ein charakteristisches Merkmal jener Zeit. Hierzu kam die Bauernregulierung, welche schon mit dem Martinstage 1810 ins Leben getreten war, aber anfangs beiden Teilen Wunden schlug. Der Gutsbesitzer, welcher wie gezeigt, mit materiellen Schwierigkeiten aller Art zu kämpfen hatte, ohne dass er, wie unter Friedrich des Großen Regiment bei der Erschöpfung aller Kassen einen Rückhalt an der Staatsregierung fand, musste bei der veränderten Lage noch dazu in einen neuen Kurs einlenken, musste sich nach und nach ein anderes Dienst- personal heranziehen oder mit den Bauern paktieren. Diese aber, zwar nominell freie Eigentümer, in Wirklichkeit mit Beschwernissen aller Artbelastet, besaßen für eine rationelle Bewirtschaftung ihres Eigentums noch nicht das richtige Verständnis und nahmen in den meisten Fällen wieder ihre Zuflucht zur ehemaligen Gutsherrschaft. Neue Schwierigkeiten erwuchsen aus der sogen. Separation oder Gemeinheitsteilung. Die Landwirtschaft war seit Jahrhunderten gewöhnt, ihren Plan in drei Felder zu teilen und hiernach ihren Acker zu bestellen; jede Übertretung hätte einem Verbrechen gleichgesehen.Erst gegen Ende des 18.Jahrhunderts gelangte man zu der Erkenntnis, dass auch auf anderem Wege gleiche, ja noch günstigere Resultate erzielt werden könnten, ohne dass der Boden darum ausgesogen würde. Die zu jedem Gutshofe gehörenden drei Felder waren möglichst weit voneinander gelegen, nur um zu verhüten, dass der Besitzer sich nicht etwa eine Überschreitung erlauben möchte. Eine neue Generation fand aber eine solche Trennung nicht nur überflüssig, sondern auch für den ganzen landwirtschaftlichen Verkehr störend. Die Zusammenlegung der genannten Territorien zu je einem Plane, schien eine fast unlösbare Aufgabe, weiche nur auf dem Wege der Gesetzgebung und oftmals unter rücksichtsloser Anwendung von Kraftmitteln vor sich gehen konnte. Drei Jahrzehnte sind mit einer Unzahl von Rezessen und Streitigkeiten erfüllt, deren Segnungen die Nachwelt anfangs zwar dankbar anerkannte, für welche heute aber zum großen Teil die Erinnerung, ja auch das Interesse erstorben ist, da man es eben für etwas Selbstverständliches ansieht. Es würde der heutigen Geschichtsschreibung eine ebenso undankbare wie schwierige Aufgabe erwachsen, wollte sie das Separationsverfahren aller Ortschaften festlegen. Nur wo infolge der Separation neue Ausbauten entstanden, Gehöfte oft mit selbstgewählter Benennung, wird ihrer in der Ortsgeschichte gedacht werden.

Die Zusammensetzung des Kreises war bis zur neuen Kreisordnung 1874 im wesentlichen die gleiche wie in der vorangegangenen Zeit. Er bestand:                                                                                                                                                                                         1. aus den beiden Städten Lauenburg und Leba; erstere mit dem Dorfe Camelow, den drei Vorwerken Dzechen, Falken und Röbke, sowie mit den Einzelnbesiedelungen: Elendshof und Holzkathen;

2. aus Amtsbezirke;hierzugehörten:
a) die 19 Amtsdörfer: Belgard, Bismark, Bresin, Crampe, Freist, Garzigar, Hohenfelde, Kattschow, Krahnsfelde, Labehri, Lenz, Luggewiese, Neuendorf, Pusitz, Reckow, Roslasin, Schweslin, Sellnow, Villkow;
b) die vier ritterfreien Vorwerke: Crampe, Neuendorf, Obliwitz und Roslasin;
c) zwei kleine Pächtereien zu Sellnow und Söllnitz;
d) die Amtsziegelei;
e) zehnErbwassermühlen zu Belgard, Bresin, Freist, Labehn, Schloßmühle zu Lauenburg, Schweslin (auch Guddersinsche Mühle genannt), die zu Pusitz, Roslasin, Villkow;

3. gehörten zum Kreise 109 schon in einem früheren Abschnitte angegebene adlige Güter.

Die Rittergüter durften bis zum Jahre 1807 nur von Edelleuten erworben und besessen werden. .Wollte ein Mann bürgerlichen Standes in den Besitz treten, so bedurfte er eines ausdrücklichen königlichen Konsenses. Im Lauenburger Kreise haben vor dem Jahre 1807 nur vier Männer bürgerlicher Abkunft solche Adelsgüter erworben, nämlich:

1. Gotthilf Friedrich Dolimer auf Mailschütz laut Konsens vom 31. Juli 1797;

2. Landzolleinnehmer Magunna auf einem Anteile von Zinzelitz laut Konsens vom 13. Mai 1800

3. Kaufmann Ernst Ludwig Beckmann auf Buckowin und Schirmmerwitz A und E laut Konsens vom 28. April 1803;                                   4. Kaufmann Wegely auf Bychow laut Konsens vom 25. Februar und 1. März 1804.                                                                                Als nun durch das Edikt vom 9. Oktober 1807 auch Personen bürgerlichen Standes und Bauern der Erwerb ritterlicher Güter gestattet wurde, ebenso den Adligen der von Bauerngütern, sowie der Gewerbebetrieb in den Städten, vollzog sich der Übergang anfangs in langsamem Tempo. später aber in steigendem Maße, zumal etliche Familien des Kreises, wie die Fliessbach, Zimdars, Höne, Brandt, Edelbüttel, Miczewski, Neitzke, Mac Lean, Osterroth, Wetze]., Treichel, Wilke, deren Erwerbungen schon alle in die erste Hälfte des 19.Jahrhunderts fallen, an Vermögen und auch in ihrer gesellschaftlichen Stellung hinter den Edelleuten des Kreises nicht zurückstanden. Die Zahl der Rittergüter wurde durch die Matrikel des Jahres 1842 auf 105 festgesetzt; drei von ihnen wurden, weil frühere Freischulzengüter, nur in die Klasse der sogen. ritterfreien Güter aufgenommen. Durch den Allerhöchsten Erlass vom 5.November 1861 wurde ein 50 und mehrjähriger Besitz a J.s Bedingung zur Wahl eines Repräsentanten für den alten und befestigten Grundbesitz imHerrenhause festgestellt. Solche Güter waren nach der Matrikel vom Jahre 1862 im ganzen 15, nämlich:

1. Groß Borkow - von Tesmar,
2. Groß Boschpo-von Weyher,
3. Klein Boschpal -von Dorne,
4. Charbrow nebst Speck - von Somnitz,
5. Chottschow und Mersin - von Diezelsky,
6. Ober u. Nieder Comsow nebst Bergensin von Gruben,
7. Adlig Freest - von Somnitz,
8. Gans, Scharschow und Vietzig - von Weiher,
9. Gr. und Kl. Jannewitz nebst Krampkewitz und Rosgars von der Osten,
10. Niebendzin oder Wobbensin von Pirch
11. Prebendow von Wittke,
13. Rettkewitz -von Selchaw,
14. von Schlaischow- von Rekowski,
15. von Schönehr von Somnitz,
16.Woedtke mit Gnewin, Gnewinke, Saulin, Kl.Damerkow, Saulinke, Gr. und Klein Schwichow von Rexin.

Andere Edelleute aber jüngeren besitzes waren:
1. von Blankensee auf Rieben und Rybinke,
2. von Gowinski auf Mersinke,
3. von Hammerstein auf Schwartow und Schwartowke,
4. von Köller auf Ossecken und Wittenberg,
5. von Koß auf Lantow,
6. von Koß junior auf Slaikow und Gartkewitz,
7. von Koczkowski auf Bychaw,
8. von Mitzlaff auf Schimmerwitz 8 und H,
9. von Oeynhausen auf Mailschütz,
10. von Plachecki auf Nieder Lowitz,
11. von Schwichow auf Groß Damerkow und Aalbeck,
12. von Stempel auf Sassin,
13. von Strantz auf Neuhoff,
14. von Zanthier auf Groß Wunneschin,
15. von Zelewski Wwe. geb. von Gruben auf Paraschin A und C.

Der Vertreter des befestigten Grundbesitzes im Herrenhause für den KreisLauenburg ist schon seit Begründung des Herrenhauses der Majoratsherr Exzellenz Johann Alexander Karl von Rexin auf Woedtke Gnewin, geboren am28. Oktober 1821.                                           Die Fideikommisse des Kreises sind:
1. Woedtke Gnewin, errichtet am 21. August 1756;
2. Groß Jannewitz nebst Pertinenzien, errichtet am 28. Januar 1892;
3. Charbrow, errichtet am 27. November 1893.

LAUENBURGER ADELSGESCHLECHTER

Lauenburger Adelsgeschlechter
Herbert v. Schmude
In den folgenden Ausführungen wird versucht, ein möglichst vollständiges Verzeichnis der Adelsgeschlechter zu bringen, die
a) ihren Ursprung im Kreise Lauenburg haben
b) im Laufe der Zeit dort ansässig wurden.
Da die Betonung auf „Geschlechter“ liegen soll und der zur Verfügung stehende Raum beschränkt ist, scheiden bei dieser Betrachtung Einzelpersonen aus. Das gilt insbesondere für die in Urkunden vorkommenden Personennamen, die noch nicht zu festen Familiennamen geworden sind, und für die Geschlechter, die nur vorübergehend im Kreise blieben. Ober die bekannten Familien kann man sich mühelos durch einen Blick in den „Gotha“ unterrichten. Zahlreich sind aber die Geschlechter, für die sich noch kein Bearbeiter gefunden hat, um eine Stammreihe oder eigene Familiengeschichte zu veröffentlichen. Einige Angaben können den Adelslexika entnommen werden, wo auch die erloschenen Geschlechter Aufnahme fanden. Darüber hinaus gibt es gerade in unserem „Blauen Ländchen“ viele Familien, über die nur wenige, mühsam zu findende Nachrichten vorliegen. Diese vollständig zusammenzutragen, würde Jahre erfordern. Forschung an Ort und Stelle auszuführen, ist zur Zeit nicht möglich, da uns die archivalischen Quellen verschlossen sind. So kann das folgende Verzeichnis nur unvollständig sein.
Mit ihm soll bei der Nennung des Namens ein kleiner Hinweis auf die zugänglichen Quellen gegeben werden. Wenn ein Geschlecht im
„Genealogischen Handbuch des Adels«
steht, das seit 1951 in Verlag C. A. Starke, Limburg a. d. Lahn, erscheint, findet man hinter dem Namen in Klammern (GHdA...) und den Band der Gesamtreihe. Es ist das Nachfolgewerk der
„Gothaischen Genealogischen Taschenbücher «
des Verlages Justus Perthes, die bis zum Jahre 1942 erschienen. Neben den Fürstlichen, Gräflichen (Gr) und Freiherrlichen (Fr) Taschenbüchern sind hier am wichtigsten die der Uradeligen Häuser mit Stamrnreihen, die mindestens bis 1350  zurückreichen, (GA...) und die des Alten Adels und Briefadels (GB . . Dabei steht der Jahrgang der Erstaufnahme.Ein Vorläufer der „Gothaer“ war das
„Jahrbuch des Deutschen Adels«, Berlin, (JA . . .)‘ Band 11896, Band 111898, Band III 1899.

 

 

(

Briefe von Kriegsgefangenen, die ihren Lauenburger Adressaten nicht zugestellt werden konnten.

 

 

Durch den Vorsitzenden der Neustettiner, Herrn Dr. Raddatz, wurden den Lauenburgern Briefe übergeben, die vor und nach Kriegsende von Kriegsgefangenen aus aller Welt an ihre Angehörigen oder Freunde in Lauenburg geschrieben worden sind, aber die Adressaten nicht mehr erreichten. Die Briefe sind hauptsächlich in England, Frankreich, Italien und Amerika aufgegeben worden und tragen die Kontrollstempel der jeweiligen Länder. Bei diesem Fund der postverschnürten Briefe sind leider nicht mehr alle Buchstaben vertreten.

Falls Sie in der folgenden Liste Ihren Namen finden, oder den eines Verwandten oder Freundes (auch der Eltern), wenden Sie sich bitte an

 

Karin Hohmann, Hammstr. 29, 53757 Sankt Augustin, Tel.: 02241/29469

 

Die Briefe oder Postkarten ( in der Liste abgek. Br. ) wurden 1945/1946 an folgende Lauenburger Adressen geschrieben:

 

 

 

A

 

Allisat, Ursula, Goethestr. 4

 

 

B

 

Bach, Maria u. Hermann, Gartenstr. 11 ( 7 Briefe )

Balke, Anna, ? Kreis Lauenburg

Ball, Erna, Bütower Str. 8

Bartmann, Klara, Danziger Str. 36 ( 2 Br. )

Bartusch, Emil, Rosenweg 4

Bartusch, Helene, Schloßfreiheit 4 ( 5 Br. )

Bartusch, Margret, Reichenberger Str. 6 ( 3 Br. )

Bautz, Irmgard, Gerberstr. 25

Beckmann, Paul, Marienburger Str. 13 ( 3 Br. )

Beese, Otto, Händelstr. 51 ( 2 Br. )

Behnke, Albert, Grenzgraben 11

Behnke, Anna, Kuckucksweg 9 ( 6 Br. )

Behnke, Doris, Danziger Str. 112 ( 3 Br. )

Behnke, Margarete, Karlstr. 50 ( 2 Br. )

Behrend, Meta, Victoria-Platz 6

Belk, Margarete, Bülowstr. 5 / Kellermannstr. 11 ( 4 Br. )

Below, Liselotte, Robert-Mittenzwey-Str. 14

Bergunde, Helene, Danziger Str. 110

Berndt, Margarete, Marienburger Str. 26 ( 2 Br. )

Beyer, Ingeborg, Mühlenstr. 14/15 ( 2 Br. )

Biermann, Änne, Marktplatz 29

Bigus, Elisabeth, Bachstr. 8 ( 8 Br. )

Birr, Inamaria, Goethestr. 5 ( 3 Br. )

Blank, Hanna, Forsthaus Rehhorn ( 9 Br. )

Blank, Helene, Kaiser-Heinrich-Str. 8 ( 2 Br. )

Bleich, Emmy, Schützenstr. 15 ( 4 Br. )

Bliss, Julius, Marienburger Str. 6 ( 8 Br. )

Block, Elisabeth, Danziger Str. 109 ( 2 Br. )

Bluck, Luise, Bülowstr. 6

Bock, Anna, Eckener Str. 20

Bock, August, Danziger Str. bei Sellke

Bock, Emil, Gartenstr. 37/38 ( 6 Br. )

Bock, Helene, Breite Str. 8 ( 13 Br. )

Böck, Annemie, Am Lehmberg 5

Böttcher, Heinz, Richard-Wagner-Str. 9

Bogda, Alwine, Memeler Str. 8 ( 2 Br. )

Bogda, Otto, Markt 2 ( 3 Br. )

Boldt, Christel, Eckener Str. 6 ( 3 Br. )

Boldt, Hermine, Eckener Str. 6

Bollwig, Mira, Reichenberger Str. 4 ( 2 Br. )

Borchardt, Hedwig, Mauerstr. 14 ( 3 Br. )

Borgwald, Adelheid, Bachstr. 3 ( 2 Br. )

Bork, Elisabeth, Adolf-Damaschke-Str. 28 ( 2 Br. )

Boryskowski, Albin, Prüssenhagen 3 ( 3 Br. )

Boyke, Johann, Mauerstr. 17 ( 3 Br. )

Brauer, Gertrud, Malvenweg 17

Brauer, Paul, Feldstr. 10

Breske, Rudolf, Bergstr. 2 ( 2 Br. )

Brieschke, Elli, Stolper Chaussee 22

Brilla, Leo, Saarbrücker Allee 27 ( 7 Br. )

Brueck, Emma, Wollmerstr. 5 ( 3 Br. )

Buchert, Erna, Neuendorfer Str. 31 ( 2 Br. )

Buchholz, Marie, Rehhorn 10 ( 6 Br. )

Burcal, Erna, Schloßstr. 15 ( 2 Br. )

Butschereit, Anna, Cronauschule / Flüchtlingslager

 

 

F

 

Fett, Irene, Koppelstr. 9 ( 3 Br. )

Fuchs, Ruth, Bülowstr. 8 ( 11 Br. )

Fuchs, Elisabeth, Danziger Str. 99 ( 5 Br. )

Imlau, Berta, Danziger Str. 8

 

 

I

 

Isler, Johanna, Schmale Gasse 14

 

 

J

 

Jafke, Familie, S. A. - Siedlung

Jahnke, Paul, Goethestr. 5

Jahns, Leo, Feldstr. 2

Janetzki, Auguste, Luggewiese-Brück

Jannusch, Karl, Spechtshagener Str. 7 ( 2 Br. )

Jansing, Sofie, Stolper Str. 30

Janz, Gertrud, Moltkestr. 4 ( 3 Br. )

Janz, Leo, Feldstr. 12 ( 11 Br. )

Janz, Margarete, Loewestr. 12 ( 4 Br. )

Janz, Martha, Feldstr. 3

Janz, Max, Moltkestr. 4

Jasch, Elisabeth, Gartenstr. 22 ( 8 Br. )

Jeschke, Berta, Bahnsenstr. 5

Jeschke, Gertrud, Blumenstr. 3

Jeschke, Herta, Bachstr. 6 ( 12 Br. )

Jeschke, Ida, Paradestr. 7

Junghans, Otto, Bromberger Str. 14 ( 4 Br. )

 

 

K

 

Kagels, Gertrud, Kellermannstr. 4 ( 4 Br. )

Kallettka, Lotte, Klosterstr. 4

Katzor, Albert, Röpkehof

Kämmerer, Maria, Bülowstr. 5 ( 4 Br. )

Kaminski, Albert, Blumenstr. 9 ( 2 Br. )

Kaminski, Franz, Paul-Nipkow-Str. 28 ( 10 Br. )

Karassek, Paul, Danziger Str. 41

Karzmarek, Helene, Westkolonie Anger 2

Karpowski, Gustav, Stolper Str. 27

Kawitzke, Ida, Paul-Nipkow-Str. 28a

Kein, Hermine, Rosskoppelstr. 20

Kernbach, Gustav, Viktoriaplatz

Kessler, Margit, Adolf-Hitler-Str. 4

Kesting, Elisabeth, Bismarckstr. 6 ( 8 Br. )

Ketelhut, Christel, Johanniter-Krankenhaus

Ketelhut, Ursula, Hindenburgstr. 59a

Kindermann, Viktoria, Nordkanal 1 ( 3 Br. )

Kirk, Anna, Gerberstr. 15

Kirsch, Ernst, Kaiser-Heinrich-Str. 37 ( 3 Br. )

Kita, Ernst, Wunneschin

Klauß, Hermann, Breite Str. 15 ( 3 Br. )

Kleidon, Familie, Am Lokomotivschuppen 1

Kleidon, Ruth, Adolf-Hitler-Str. 32

Klein, Maria, Bismarckstr. 10

Kleinschmidt, Otto - Dietrich

Klimitz, Eva, Postfach 94

Klingbeil, Adolf, Marienburger Str. 13a

Klingbeil, Martha, Marienburger Str. l3a ( 3 Br. )

Klopp, Margarete, Karlstr. 49 ( 1 Br. an den Obergefr. Max Zilske )

Klotz, Ursula, Büchnerstr. 7 ( 4 Br. ) + ( 2 Br. an den Uffz. Erwin Klotz )

Klotz, W., Karlstr. 42a

Koball, Grete, Siedlung Malvenweg ( 3 Br. )

Koch, Hedwig, Bachstr. 6

Kohrt, Elsbeth (bei Vallentin), Am Lokomotivschuppen 3 ( 5 Br. )

Kolasinski, Peter, Blumenstr. 14

Kolodseike, Minna, Hindenburgstr. 53

Koloseike, Johanna, Marienburger Str. 19

Korff, Edith, Paradestr. 1/2 u. Marktstr. 5 ( 2 Br. )

Korth, Friedrich, Blücherplatz 9 ( 3 Br. )

Kosbab, Karl, Neuendorfer Str. 83 ( 2 Br. )

Kosch, Olga, Breite Straße 1 ( 2 Br. )

Koschnick, Paula, Hoenestr. 17 ( 3 Br. )

Kosick, Franz, Marienburger Str. 19a

Koss, Paul, Bülowstr. 3

Kottsieper, Adolf, Cronau-Schule B ( 3 Br. )

Kotzian, Erni, Danziger Str. 80

Kotzke, Anna, Graudenzer Str. 6

Krack, Ernst, Neuendorfer Str.

Krack, Franz, Kaiserstr. 30

Krack, Gertrud, Neuendorfer Str. 31 ( 2 Br. )

Krack, Helene, Gartenstr. 30 ( 2 Br. )

Kraft, Ursula, ( Straße unbekannt ) ( 3 Br. )

Krafft, Hildegard, Schloßstr. 1 ( 3 Br. )

Kratzheller, Anna, Neuendorfer Str. 87 bei Nehs ( 2 Br. )

Krause, Erika, Hoenestr. 12b

Krause, Prof Dr. Franz, Bürgermeisteramt

Krause, Gerda, Blumenstr. 13

Krause, Helene, Jahnstr. 6

Krause, Helene, Viktoriaplatz 4 ( 2 Br. )

Krause, Nora, Postfach 29

Kreft, Maria, Bachstr. 9

Krüger, Elli, Loewestr. 44 ( 6 Br. )

Krüger, Ernst, Drewkestr. 6 ( 4 Br. )

Krüger, Gerda, Bachstr. 11 ( 2 Br. )

Krüger, Johanna, Danziger Str. 115 ( 2 Br. )

Krüger, Käthe, Erlenplatz 3

Krüger-Viglahn ?, Dr. Ursula, Mühlenstr. 21

Krueger, Magda, Paul-Nipkow-Str. 48 II

Krüger, Paul, Bromberger Str. 16

Krzywda, Erika, Malvenweg 13 ( 5 Br. )

Kubert, Irma u. Helene, Cronau-Schule ( 3 Br. )

Kuckelies, Karoline, Karlstr. 2 ( 2 Br. )

Künstler, Hertha, Paul-Nipkow-Str. 29

Küster, Anna, Horst-Wessel-Platz 3 ( 3 Br. )

Küster, Paul, Neuendorfer Str. 29

Kujawa, Regi, Rehhorn 24 ( 12 Br. )

Kunde, Berta, Dirschauer Str. 15

Kupferschmidt, Josef, Karlstr. 9

Kuschnitzki, Erna, Saarbrücker Allee 36

Kusserow, Ernst, Lehrer i. R., Goethestr. 4

Kutschke, Otto, Neuendorfer Str. 12

 

 

M

 

Miotke, Maria, Paradestr. 14 ( 2 Br. )

Miottke, Marta, Feldstr. 3 ( 2 Br. )

Misch, Elise, Händelstr. 12 ( 2 Br. )

 

 

N

 

Nagel, Albert, Robert-Mittenzwey-Str. 23 ( 8 Br. )

Nagorsen, Minna, Feldstr. 11

Nagorske, Martha, Karlstr. 55 ( 2 Br. )

Nandor, Trude, Hoenestr. 1511

Natschke, Dorothea, Markt 12/13

Natzke, Emmi, Büchnerstr. 2

Natzmer, von, Gertrud, Lokschuppen 1

Naumann, Johanna, Paul-Nipkow-Str. 25 ( 8 Br. )

Neumann, Alice, Blumenstr. 16

Neumann, Franz, Hindenburgstr. 15 ( 3 Br. )

Neumann, Heini, Moltkestr. 15

Neumann, Hildegard, Kellermannstr. 10

Neumann, Irma, Loewestr. 14 ( 2 Br. )

Neumann, Maria, Neuendorfer Str. 105 1

Neumann, Richard, Pompestr. 2

Nega, Helene, Siedlung Westend Anger 1 ( 3 Br. )

Nehls, Irmgard, Bachstr. 11 ( 2 Br. )

Nemitz, Frida, Schloßfreiheit 4 ( 2 Br. )

Nemitz, Otto, Paul-Nipkow-Str. 27a ( 3 Br. )

Nerlich, Helga, Karlstr. 52

Niemoth, Erna, Händelstr. 16 ( 5 Br. )

Niemoth, Otto, Karlstr. 43 b

Niemuth, Hilde, Danziger Str. 94 ( 2 Br. )

Nimmoth, Anna u. Heinz, Blumenstr. 10 ( 7 + 2 Br.

Nitschke, Lieselotte, Karlstr. 58

Nöhle, O., Eckenerstr. 22

Noeske, Sieghilde, Kaiser-Heinrich-Str. 11 ( 8 Br. )

Nofz, Lotte, Rehhorn 10

Nofz, Helene, Karlstr. 27 ( 2 Br. )

Nowack, Anna, Saarbrücker Allee 16 ( 11 Br. )

Nowack, Emma, Saarbrücker Allee 11 Nowack, Frans, Bismarckstr. 24

Nowack, Luzia, Jägerhofstr. 2

 

 

O

 

Odebrecht, Marie, Gartenstr. 24 bei Oppor ( 4 Br. )

Oppat, Helene, Kellermannstr. 1

Ostrowski, Ernst, Grenzgraben 2 ( 3 Br. )

 

 

R

 

Rach, Erna, Marienburger Str. 11 a

 

 

S

 

Selonke, Elisabeth, Reichenberger Str. 7 ( 5 Br. )

Smentoch, Martha, Danziger Str. 41 ( 2 Br. )

Steinke, Ilse, Danziger Str. 41a ( 3 Br. )

Stroetzel, Karl, Büchnerstr. 12 ( 6 Br. )

 

 

Sch

 

Schäfer, Käthe, Marinelazarett

Schankin, Liesel, Bachstr 8

Schiebel, Alma, Bachstr. 6

Schiedung, Paula, Stolper Str. 18

Schiller, Grete, Adolf-Hitler-Str. 4 ( 3 Br. )

Schipplick, Gustav, ( ohne Str. )

Schirrmacher, Anna od. Annastasia, Schmale Gasse 15 ( 2 Br. )

Schirrmacher, M., Stolper Str. 7

Schlottke, Käthe, Blumenstr. 16

Schlutt, Trude, Viktoriaplatz 4 ( 7 Br. )

Schmalz, Charlotte u. Richard, Büchnerstr. 1 ( 3 Br. )

Schmalz, Paul, Karlstr. 51 ( 2 Br. )

Schmidt, Alfred, Kellermannstr. 1 ( 3 Br. )

Schmidt, Änne u. Wilhelm, Gut Röpke ( 7 Br. )

Schmidt, Elise, Bülowstr. 16

Schmidt, Familie, Büchnerstr. 3

Schmidt, Maria, Koppelstr. 11

Schmidtke, Friedel, Spechtshagener Str 4 ( 2 Br. )

Schmidtke, Anneliese, Staatl. Gesundheitsamt ( 3 Br. )

Schmudde, Karl, Hindenburgstr. 50 ( 2 Br. )

Schmukal, Herta, Robert-Mittenzwey-Str. 19 ( 8 Br. )

Schnabel, Paul, Bülowstr. 9

Schneider, Trauthilde, Hindenburgstr. 29 ( 2 Br. )

Schönbeck, Hilli, Karlstr. 59

Schrandt, Anni, Neuendorfer Str. 87 ( 9 Br. )

Schröder, Anny, Marktstr. 5 ( 3 Br. )

Schröder, Dr. Heiner, Schendelstr. 8

Schroeder, Grete, Neuendorfer Str. 9

Schröder, Grete, Markt 2 / Mauerstr. 22 ( 13 Br. )

Schröder, geb. Knoop, Maria, Klosterplatz 1

Schröder, Gertrud, Marienburger Str. 14a

Schütz, Johannes u. Lina, Gerberhofstr. 13 ( 2 Br. )

Schulz, Anna, Hoenestr. 23 ( 17 Br. )

Schulz, Charlotte, Blumenstr. 3 ( 3 Br. )

Schulz, Christiane, Schulstr. 2

Schulz, Ernst, Richard-Wagner-Str. 1

Schulz, Käte, Richard-Wagner-Str. 1 ( 4 Br. )

Schulz, Frieda, Stolper Str. 24 ( 4 Br. )

Schulz, Käte, Hochschule für Lehrerbildung (3 Br. )

Schulz, Lina, Hindenburgstr. 17

Schulz, Margarete, Adolf-Hitler-Str. 43

Schulz, Marta, Stolper Chaussee 43 ( 2 Br. )

Schulz, Max, Am Lehmberg 5 ( 12 Br. )

Schulz, Walter, Bülowstr. 4 ( 2 Br. )

Schulze, Charlotte, Friedrichstr. 1 ( geb. Dornau, gest. 1948) ( 2 Br. )

Schumacher, Herta, Kaiser-Heinrich-Str. 38 ( 2 Br. )

Schumann, Anna, Markt 22

Schwanz, Anna, Prüssenhagen 1

Schwarz, Elisabeth, Eckener Str. 28 ( 4 Br. )

Schwarz, Eva, Karlstr. 55 ( 5 Br. )

Schwebler, Robert ( keine Straßenangabe )

Schwuchow, Grete, Händelstr. 4

 

 

T

 

Tadde, Lina, Adolf-Damaschke-Str. 2 ( 2 Br. )

Täpke, Ida, An der Leba 6 ( 6 Br. )

Tanz, Leo, Feldstr. 12

Taube, Bernhard, Bülowstr. 18

Teraske, Edith, Bahnsenstr. 3a

Ternieden, Käte, Dirschauer Str. 15 ( 4 Br. )

Tesmer, Margarete, Westkolonie Anger 111 H. 8

Thiede, Walter, Am Lokschuppen 198 ( 9 Br. )

Thiemann, Konrad, Karlstr. 8 ( 9 Br. }

Thimm, Pauline, Feldstr. 14

Thomaneck, Margarete, Büchnerstr. 3

Tieke, Wolfgang, bei Lestin, Schweslin

Tillack, Agnes, Marienburger Str. 20 ( 2 Br. )

Tillack, Berta u. Hermann, Bülowstr. 1 ( 5 Br. )

Tillack, Ursula, Bülowstr. 11

Timm, Emil, Priesterstr. 12

Tobias, Leo, Rosenweg 7 bei Otto Kuske

Tomsa, Klara, Kaiser-Heinrich-Str. 2 ( 5 Br. )

Topel, Elfriede, Marinelazarett Abt. I ( 3 Br. )

Topel, Edith, Siedlung Blumenaue

Topel, Edith, Lerchenweg 10 bei Henning

Tosch, Luise, Stolper Str. 9

Träder, Liesbeth, Schützenstr. 8 ( 2 Br. )

Trotzki, Franz, Adolf-Hitler-Str. 17

Tusk, Leo, Wendenweg 13

 

 

V

 

Vangerow, Doris, Gerberstr. 17 ( 2 Br. )

Vanselow, Otto, Jahnstr. 4

Völzke, Johann, Drewkestr. 5 ( 3 Br. }

Vogel, Emil, Schmiedestr.

Vogelsang, Elli, Klosterstr. 14

Voit, Gisela, Koppelstr. 15 bei Riedel

 

 

W

 

Wadepohl, Elli, Kaiserstr. 35 I Hotel Deutsches Haus bei Krause

Wagner, Emil, Adolf-Hitler-Str. 4

Wagner, Meta, Moorsiedlung-Westende ( 6 Br. )

Walk, Herta, Albertstr. 2

Walter, ?, Am Schiefen Berg 13

Warmbier, Ilse, Paul-Nipkow-Str. 13 ( 2 Br. )

Wazynski, Gertrud, Danziger Str. 4 ( 5 Br. )

Weber, Hilde, Stolper Str. 39 bei Tiedtke

Wedde, Marie-Luise, Wallstr. 1 ( 5 Br. )

Wegener, Anna, Danziger Str. 60

Wegner, Emil, Blumenstr. 12 ( 6 Br. )

Wegner, Lieschen, Feldstr. 9

Wegner, Minna, Blumenstr. 3 ( 9 Br. )

Weichbrodt, Margarete, Gartenstr. 11 ( 5 Br. )

Weihs, Charlotte, Eckenerstr. 13

Weise, Gerda, Kellermannstr. 14b

Wendler, Otto, Schmale Gasse 15

Wendt, Ingried, Gartenstr. 11 ( 6 Br. )

Wenta, Käthe, Schloßstr. 17 ( 8 Br. )

Wenzlaff, Helene, Koppelstr. 14 ( 2 Br. )

Werlitz, Emmi, Marienburger Str. 5 ( 2 Br. )

Werner, Margarete, Lazarett - Abt. II

Wiedenhöft, Paul, Karlstr. 46 ( 2 Br. )

Wiese, Waltraut, Marienburger Str. 7a

Wietzke, Karl, Lohmühlenstr. 10 ( 5 Br. )

Wille, Emma, Schloßstr. 1

Wilzewski, Wanda, Rehhorn 7 bei Haase

Wittke, Dora, Kaiser-Heinrich-Str. 8 ( 3 Br. )

Wittulski, Anna, Stolper Str. 18

Witzki, Karl, ?

Witzler, Lina, Händelstr. 51 (3 Br. )

Wodtke, Ingeborg, Bülowstr. 13

Woidt, Georg, Stolper Chaussee 38

Woizeschke, Hermann, Tauentzienstr. 9 ( 2 Br. )

Woizeschke, Ilse, Tauentzienstr. 9 ( 2 Br. )

Wojewski, Gertud , Bachstr. 3 ( 8 Br. )

Wolf, Adeline, Hindenburgstr. 29 ( 12 Br. )

Wolff, ? , Rehhorn 36 ( Br. )

Wollenschläger, Meta, Anger 3 Nr. 14 ( 11 Br. )

Wrobel, Wanda, Saarbrücker Allee 2

Wyrwas, Sofie, Stolper Str. 30

 

 

Z

 

Zabel, Martha, Koppelstr. 10/11 bei Zessin ( 5 Br. )

Zemke, Edith, Bülowstr. 16

Zielewski, Hans von, Mauerstr.

Zielke, Berta, Wilhelmstr. 5 ( 2 Br. )

Zielke, Ferdinand, Luisenstr. l a ( 2 Br. )

Zielke, Hildegard, Weidendamm 1

Ziervogel, Hermann, Stolper Chaussee 3

Ziervogel, Herta„ Rehhorn 20 ( 3 Br. )

Ziervogel, Martha, Mozartstr. 15

Ziesemann, Ernst, Karlstr. 46

Ziehsow, Ursula, Marienburger Str. 9

Zilske, Elisabeth, Gerberhofstr. 1

Zilske, Frieda, Karlstr. 49 ( Brief an Max Zilske )

Zimmermann, Elise, Breitestr. 1 bei Hasse

Zink, Frieda, Hermannstr. 2

Zirpins, Gertrud, Rehhorn 16 ( 11 Br. )

Zischke, Paul, Albertstr. 2 ( 8 Br. )

Zühlke, Ella, Malvenweg 17 od. 18 ( 3 Br. )

Zyaja, Joseph, Saarbrücker Allee 6

 

 

Alle Rechte vorbehalten. Es ist insbesondere nicht gestattet, ohne ausdrückliche Genehmigung Inhalte dieser Seiten für gewerbliche Zwecke zu
übersetzen, zu vervielfältigen, auf Mikrofilm/-fiche oder in elektronische Systeme einzuspeichern oder in irgendeiner Weise zu verändern.

Copyright (c) 2008-2014 by Mariusz Baar 84-352 Wicko 50A reiseleiter-leba.eu           artwolan.pl