Facebook

Zelasen -Hohenwaldheim Kr. Lauenburg Pom.

Haben Sie Fragen ,oder Anregungen? Dann rufen Sie mich bitte einfach an. Ich spreche gut  deutsch.Tel: 0048 888 602 194    

Nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf ,auch per Email: mariuswicko@interia.pl

WhatsApp +48 888602194 (kostenlos)

Machen Sie Urlaub in Polen ,oder sind Sie geschäftlich unterwegs? Brauchen Sie Hilfe beim Dolmetschen ,oder in Archiven? Ich kann Sie auch von Kolberg ,oder dem Danziger Flughafen abholen, und Ihnen die Region zeigen.

Es ist möglich alle Angaben zu den Namen aus der Geschichte von   Zelasen -Hohenwaldheim zu besorgen ,wenn die  noch irgendwo vorhanden sind. Auch die Beglaubige von dem Standesamt .

  1. Adrian Henriette,August ,Auguste (HB9/93)

  2. Arndt Rudolf (GG35)

  3. Arnhold Walter (HKB25/20),Amalie (NE134/8),Hermann (MRZ),Amalie,Emilie,Robert (HB5/03)

  4. Balke Johann,Karl ,Caroline (SJC11/84)

  5. v. Bonin Karl  ( KRS 5,27) 

  6. Brigmann Johann (LUSC58/45)

  7. Brzischke Marie ,Louise (V44)

  8. Bunning Hedwig (OKa34,31)

  9. Dabrunz ,Hedwig ,Klaus (OKa34,31)

  10. Detlaff Auguste (HC13,19)

  11. Draffz,Hermann,Hulda (HC12,19)

  12. Dumröse Karl (AE39),Auguste (HB1/97)

  13. Dupke Marie (OKa56,28)

  14. Dusin Alvine ,Henriette (HB7/97),Karl,Elisabeth ,Elsbeth (OKa32,32)

  15. Eijcke Ferdinand,Johann,Wilhelmine ,Bertha (HB6/96)

  16. Freese Johanna (A.V)

  17. Globke Eduard ( GLH)

  18. Grubbe /Emilie (HC3,19)

  19. Grunheid Albert,Gottlieb,Friederike (HB5/03)

  20. Görke Winnfriede (AE35)

  21. Götsch Auguste (HB4/98)

  22. Haase Ella (CZ†)

    Ella Haase Zelasen -Hohenwaldheim
  23. Halmann Berhard (LUSC31/45)
  24. Hannemann Luise ,Egon (OKa4,30)

  25. Haubold Erna (LUSC34/45)

  26. Hausen Minna (HC10,19)

  27. Hempel Luise (HB14/97)

  28. Holz Renate (LUSC23/45)

  29. Hoppe Henriette (STARs)

  30. Hulsen August (LUSC91/45)

  31. Hupkau Hans (LUSC620)

  32. Isler Margarete ,Leo (A.V)

  33. Janetzki Rudolf,Karl,Henriette,Ida (HB9/96)

  34. Kanz Elisabeth (OKa32,32)

  35. Kayser Carl (NE134/8)

  36. Kind Henriette (HB3/00)

  37. Klank Juliane (STARs)

  38. Klever Henriette (HB9/96)

  39. Kopittke Ernst,Helena,Elisabeth (OKa18,29)

  40. v.Koss Carl,Agathe (HB1/94)

  41. Krack Albert ,Ernestine,Carl,Ernestine,Johanna (HB9/97)

  42. Küster Franz,Auguste,Helene (HB4/98)

  43. Krutz Hermann (LPL97/02),August (LPL11/05),Theodor ,Auguste (HC13,19)

  44. Kuhn August (GG10)

  45. Kunz Ferdinand (HC19,19)

  46. Kusserow Fritz,Karl ,Wilhelm,Ida,Minna (HC10,19)

  47. Kutschke Maria (LUSC540/46)

  48. Lietzow Luise (HB5/96)

  49. Limberg Carolina (HB9/96),Johanna,Ferdinand,Karoline (HB9/97),Minna (OKa41,30)

  50. Lubitz Frieda (OKa83,28)

  51. Maida (MW)  

  52. Marten Helena (OKa18,29)

  53. Mielke Johann ( GLH)

  54. v.Milczewski Gerd (A.V),Elisabeth (HB1/94),Paula (CZ†),(OKa21,29)

    Paula von Milczewski Zelasen -Hohenwaldheim
  55. Moeske Carl,Johann,Henriette (HB3/00)
  56. Netzel (MW)  
  57. Neumann Jahannes (GLH),Gustav,Pauline,Emma (KKSa1/93)

  58. Neitzke Fritz,Frieda Karl (OKa83,28)

  59. Niemuth (MW) 

  60. Palinski Erika (LUSC71/31),Walter ,Minna,Erika (OKa41,30)

  61. Papke Emilie (HB5/03)

  62. Paradies Albertine,Auguste (HB1/97)

  63. Pasch Adeline,Paul ,Johanna (CZ†)(HC8,19)

  64. Pelz Emma (LUSC583)

  65. Peter Bertha,Wilhelm,Ernestine (HB6/96)

  66. Peth Leo,Marie,Else (OKa53,28)

  67. Petsch Hermine,Karl ,Luise (HB4/97),Johanna,Karl,Johann,Ernestine (HC4,19),(HKA85/12)

  68. Pieper Ida (OKa70,31)

  69. Pigorsch Ida,Albert,Caroline (HB9/96)

  70. Platzke Johann (ULc105/88)

  71. Pödtke Caroline,Friedrich ,Luise (HB14/97)

  72. Pritzke Hermann,Johanna,Auguste (HBA15,93)

  73. Reimer Helene,Karl,Karoline (HB4/98)

  74. Redener Friedericke (HB5/03)

  75. Revier (MW) 

  76. v.Rexin Elisabeth (HB1/94)

  77. Rohde Hermann,Marie,Erna (OKa56,28)

  78. Röske Henriette (HC12,19)

  79. Sawallisch Bertha (HB6/96)

  80. Schankin Auguste (HB9/93)

  81. Scheunemann Ida Schmudde Caroline (SJc11/84),Ursula (CZ†)

    Ursula Schmudde Friedhof Zelasen
  82. Schwichtenberg Hulda,Friedrich,Henriette (HC12,19)

  83. Schultz Eduard (AEr)

  84. Sielaff Gustav ( GLH),Frieda (LUSC549/46)

  85. Sitzenstock Carolina (HB9/96),(HB9/97)

  86. Sylwester Ida (A.V),Richard,Anna,Emilie (HC3,19),(OKa79,28)

  87. Tandeck Günther (A.V),Ingrid (KKCs106/45)

  88. Taube (MW) ,Adeline,Ernst (CZ†) 

  89. Vangerow Karl(MRZ),Ida (A.V),(OKa79,28)

  90. Wandersee Karoline (HB4/98)

  91. Weichbriodt Ernst,August,Luise,Mathilde (HB5/96),Marie (OKa53,28)

  92. Weith August (LUSc68/23)

  93. Wegner Luise (HB4/97)

  94. Weßling

  95. Wischnewski Ernestine (HC4,19)

  96. Witt Otto ( GLH)

  97. Woldt Julius ,Otilie ,Juliane (STARs)

  98. Wrosch

  99. Zitzenstock Pauline (KKSa1/93)

  100. Zuckers Johanna,Daniel (HC8,19)

 Fotos ,Geschichte und Erinnerungen:

młyn wodny w żelaznej

                        Die Wassermühle bei Zelasen 1937.

Żelazno widok wsi i sklepu kolonialnego

Kolonialwarenladen von  Karl Vangerow 1937 .

Widok wsi w żelanej koło Choczewa

                 Dorfstrasse in Zelasen 1937 .

Pałac w Żelaznej

                        Das Gutshaus in Zelasen (Hohenwaldheim)

Pałac w żelaznej

                      Schloss  Zelasen im Jahre 1937 Kreis Lauenburg Pommern.
Pałac w Żelaznej

  Gutsahaus in Zelasen (Hohenwaldheim

Aus der Kösliner Zeitung:

65 Scharfe in Stall verbrant.Auch Futtermittel  ein Raub der flammn.Hier Brach am 4 Dezember 1942 das Feuer aus.( Kósliner Zeitung.)

 

DIE GESCHICHTE BIS 1911.

Zelasen, ein Gutsbezirk von 675 Hektar mit 205 Einwohnern im Amtsbezirke Zelasen.
Nachdem eine vom Hochmeister Karl Beffart von Trier ausgestellte Verschreibung für Zelasen und das heute untergegangene Dorf Miromino verbrannt war, gab Winrich von Kniprode im Jahre 1378 am 18. Juni die Genehmigung zum Gütertausche Sydow (Woedtke) gegen Selaschnow und halb Miromino. Drei Personen treten auf: Wojan, Cosma und Gneomar. - Im Bischofsdezem wird es als Selesna, in den Kopenhagener Wachstafeln als Schelesno (Michael von Schelesno), in den Aufzeichnungen des Jahres 1437 als Chelasno bezeichnet. Diese Halbierung des Ortes wird im letzten Verzeichnisse ausgedrückt durch die Worte: „Chelasno gibt halb Swyn, Ku, Powud", d.h. es gibt zur Hälfte polnischen Zins. - Selasen oder Sellasin hat neben Chottschewken und Slavekow seit dem Jahre 1575 Lehnsprivilegien halb für die Familie Rostken, halb für die Familie Zelasinski. So lauten die ältesten Lehnbriefe für die Selasinskis oder Selasken auf Sellaßge und einen Besitzanteil von Slaffekow. - Die Rostken haben erst im Jahre 1584 (anscheinend einen Anteil) gekauft, haben aber „ihre Lehne nicht gebührlicher Maßen gewertet" (Stettiner Lehnbriefe). Im Jahre 1658 wird es nur durch die Vettern Zelasinski vertreten, Hans und Georg. Bald aber beginnt eine ungewöhnliche Zersplitterung. Nach der Osseckener Kirchenchronik soll es sich noch am Anfange des 16. Jahrhunderts ganz in der Hand der Zelasinskis befunden haben und auch noch 1756 ist der überwiegende Teil im Besitze dieser Familie,freilich schon in 3 Anteile gespalten, Ernst,Johann und Christian von Zelasinski; 1756 befindet sich ein vierter Anteil im Besitze der Familie von Bornstädt. Noch weitere Zersplitterungen treffen wir im Jahre 1784 an, und zwar drei Anteile im Besitze der Zelasinskis, auch diese meist in mehreren Händen, außerdem die Adelsfamilien Bronke, Lübtow, Stojentin. Wie sich die einzelnen Teile wieder angesammelt haben, ersieht man aus folgender Zusammenstellung:
Anteil A wurde 1792 von einem Hauptmann von Chmielinski an Paul Albrecht von Wittke verkauft; von ihm erwarb es sein Schwager Karl Friedrich von Koß aus Schimmerwitz (Frl. Ciementine von Koß hat wichtige Aufzeichnungen der Adelsfamilien des Lauenburger Kreises hinterlassen), dieser verkauft an seinen Sohn und dieser wieder 1842 an seinen Schwiegersohn v. Milczewski.
Anteil B ist bis 1798 in Händen der Zelasinskis; dann erwarb es P.A.v.Wittke; seitdem sind beide Anteile vereinigt geblieben und haben gleiche Schicksale.
Anteil C war bis 1828 in der Hand der Familie Zelasinski, 1828 kaufte ihn Wilh. von KoB und vereinigte ihn mit A und B. Anteil 0 blieb bis 1859 in der Hand der Zelasinskis, erst dieser verkaufte an Milczewski, der inzwischen bereits alle anderen Anteile erworben hatte. 1862 wird er auch amtlich zum Rittergute geschlagen.
Anteil E. Franz Mathias von Lübtow verkaufte 1817 an K. W. von Koß, seitdem bei dieser Familie und deren Erben. Anteil F gehörte schon 1736 einem Herrn von Modrczewski, von dem es sein Enkel von Lübtow erbte. Dieser verkaufte 1787 an Jakob von Brunke, dessen drei Töchter verkauften an von Koß. Somit ist das ganze Gut Zelasen erst seit 1859 vollständig in der Hand der Familie von Milczewski. Seit dem 2. August 1882 Eugen Karl Robert von Milczewski, vermählt mit Fräulein von Rexin aus Woedtke.

 Wie die Zelasener eine Eiche behauten (eine Sage)
Als Schultmatzke noch lebte, wollten die Zelasener einst die Äste einer Eiche behauen. Alle holten sich ihre Beile und gingen daran, den Baum zu beputzen. Dabei fingen sie von unten an und hauten nach oben. Als sie alle oben waren, war der Baum kahl, und sie konnten nicht herunter. Da sagte Schultmatzke:

„Holt mal still, eck war bawen anfate, un ju fate mi an de Feit, un so einer dem andre.“ Als sie nun alle so hingen, rief Schultmatzke: „Wacht ma bät, eck war mi en de Händ spie!“ Er ließ los, um sich in die Hände zu spucken, und — bauz — lagen alle auf einmal im Grase. Nun konnten sie ihre Beine nicht herausfinden. Sie riefen deshalb einen gerade vorübertreibenden Hirten Schneider 50 Taler erlöste. In Hohenfelde dagegen vertauschten sie einer Binderin ihren Säugling gegen einen Wechselbalg. Ein altes, kluges Weib gab den Rat, diesen zu verprügeln, ohne auf sein Schreien zu achten. Das Mittel wirkte auch, die Binderin bekam ihr Kind zurück; aber sein Körper war mit Striemen bedeckt. Die „Underertschen“ hatten das Kind so zugerichtet wie die Frau den Wechselbalg. an, er solle ihnen doch ihre Beine heraussuchen helfen. Der nicht faul, schlug mit der Peitsche unter sie; da fanden sie schnell ihre Beine wieder.

Die Zahl der Besucher:
Insgesamt: 1 130 970
Gestern: 457
Heute: 4
Online: 4
Aus Gründen des Urheberrechts ist die Vervielfältigung von Bildmaterial oder Grafiken aus dieser Webseite nicht gestattet (herunterladen der Inhalte,Fotokopien ,und Weitergabe auch Privat ! Bedarf meiner ausdrücklichen Zustimmung.

Copyright (c) 2008-2019 by Mariusz Baar 84-352 Wicko ul. Lipowa 1
reiseleiter-leba.eu