Krampkewitz Kr. Lauenburg Pom.

Brennholz Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern

Seit über 30 Jahren beschäftige ich mich mit Ahnen und Heimatforschung vor allem in den ehemaligen Landkreis Lauenburg /Pom ,und auch in den benachbarten Landkreisen : Karthaus, Neustadt, Stolp,Bütow ,Putzig ,Danzig. Ich forsche  in  anderen ehemaligen deutschen Provinzen : Schlesien ,Pommern ,Westpreussen, Ostpruessen, sowie auf den anderen Gebieten : Grosspolen , Wartheland, Posen,Bromberg. Auch in anderen Teilen Polens, den heutigen ,und ehemaligen. Selbst in in Deutschland ist die Familienforschung nicht ausgeschlossen .

Rufen Sie mich bitte einfach an. Ich spreche  sehr gut  deutsch.

Tel: 0048 888 602 194    

Nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf auch per Email: mariuswicko@interia.pl

WhatsApp +48 888602194 

Verbringen Sie Urlaub in Polen, oder sind Sie geschäftlich unterwegs? Brauchen Sie Hilfe beim Dolmetschen oder in Archiven? Ich kann Sie auch von Kolberg oder dem Danziger Flughafen abholen, und Ihnen die Region zeigen.

 

Erholung und Urlaub in Krampkewitz :

 

https://slowhop.com/de/unterkuenfte/2953-dworek-krepkowice.html?fbclid=IwAR0DnwZ0GiwRjfawi8WbYyhXLBoccrhHimtLKuSRAJDsLC9OTIxQkt12zMc

  1. Afeldt Georg (LNZ44/41)

  2. Alf  Karl (G58),(3690), Reinhold (AB),Anneliese,Manfred,Anna (LNZ44/41)

  3. Allmenröder Karl (AB)

  4. Baaske Rudolph (GG6)(GBNTK),Caroline ,Bertha (GBNTK)

  5. Balke Terese (LUSC326/22)

  6. Batz Fritz (AB)

  7. Baudurian Henri (GG80)

  8. Bein Mathilde (STKa21/05)

  9. Behrent Margarethe ,Kystal ,Lotte ,Helene ,Artur (LNZ44/41)

    Emma Bjick Karmpkewitz Krteis Lauenburg Pommern
  10. Bijck Emma (MRZg)

  11. Bocon Heinz ,Margarethe ,Hertha (LNZ44/41)

    Bogda Paul ,Marie albert Krampkewitz kreis Lauenburg Pommern Friedhof
  12. Bogda Paul (GLH) ,Albert (AB),(CK) ,Johann ,Maria (G/21),Johanne,Johann,Friedrike (OSCDSC04825)

    KRAMPKEWITZMax Bogs Krampkewitzer Muehle
  13. Bogs Max (BHB),(C.K) ,Albert ,Erich (AB) ,Maria (LNZ44/41)

  14. Boje Caroline ,Ferdinand (V196)

  15. Borck Else (A.V)

  16. Brauser Friedrich (MRZw)

  17. Bremer Gustav, Soffi (MRZw)

  18. Böttcher Helene (GBNTKg) v

    Gartrud Paul Broecker Krampkewitz kreis Lauenburg pommern
  19. Bröcker Gerhard (CK)

  20. Bröker Paul (AB)

  21. Byjick Johanna (LUSC2044)

  22. Czarnowske Karl (AB)

  23. Chill Johann ,Emilie (V12)

  24. Damaschke Bertha (LNZ44/41)

  25. Dassow Heinz (LNZ44/41)

  26. Deinert Johann,Theodor (V87),Agnes (GBNTKr)

  27. Domroese Constatia ,August (MRZu)

  28. Donat Franziska,Julius ,Louise (GBNTKg)

  29. Drewing Gustav (AB)

  30. Dreihöfer Karl (AB)

  31. Ebel Otto ,Hermine ,Emilie (SKOC14/88)

  32. Eichmann (AB)Wilhelm ,Mathilde ,Emma (STKa21/05)

  33. Fitte Wilhelm ,Minna (GG/29)

  34. Flenter Berta  (MRZu)

  35. Frosch Wilhelm ,Wilhelmine (V36)

  36. Gadde Ferdinand ,Amanda ,Leo (STKa3/05)(GG5),(NN187/84),Ferdinand ,Berta (GBNTK)

  37. Gagern Carl (HGG)

  38. Gajewi Gerhard ,Rudi,Luise (U44/48)

  39. Garmatz Rudolf (AB)

  40. Geschke Franz ,Ludwig ,Henriette ,Caroline ,Wilhelmine (V209)

  41. Gemkow Amanda (STKa10/05)

  42. Groth Marie (MRZu)

  43. Grothstück Ernst ,Johann ,Rudolph (V235)(GBNTK)

  44. v.Gruben Caroline (HGG)

  45. Grutzel-Becker Kurt ,Anna (NE126/27)

  46. Gustke Carl ,Johann (OKd36),Albert (NB113/61)

  47. Hallman Rosalie (MRZu) .

  48. Hauschulz Frieda (PZM)

  49. Hoene Karl (HGG)

    Pastor Hertzberg Otto Krampkewitz Kreis Lauenburg pommern
  50. Herztberg Otto (AB)

  51. v. Hoffman Rolf ,Anna,Ewa (LĘA 15435),Berta (GBNTK)

    Leo Oscar Hoffmeier Krampkewitz Leontiene Hoffmeier Tochter des Gustbesitzers zu Karmpkewitz
  52. Hoffmeier Leo (CK†) (MRZi)(CK),Ida (SZC4/42),Georg,Carl (NK22,49),Ida (HGG),Caroline (HGG),Dorothea ,Eduard ,Caroline ,Gustav,Franziska (GBNTKg)

  53. Humrich Paul (AB)

  54. Hübner Johann,Ludwig ,Emilie ,Wilhelm ,Ida,Amalie ,Ottilie,Marie (V93),Friederike (GBNTKg) v 

  55. Iseler Johann,Emilie (V8)

    Paul Jach ,Ernst Martha Krampkewitz kreis Lauenburg Pommern
  56. Jach Paul ,Ernst ,Martha (MRZu),(CK†)

  57. v.Kalkstein Anna (LĘA 15435)

  58. Klappholtz ,Paul ,Ernst (Forstarbeiter )(AB,MW) (GB24) Gustav ,Martha ,Paul (STKa1/05) Meta (NK)(LNZ44/41)

  59. Kojahn Auguste ,Franz (STKc14/92)

  60. Koltermann Karl (GBNTKr)

  61. Kollat Albertine (KST g.19/12),(LUSC2044)

  62. Kolodzeike Emil und die Familie:

    familie kolodzeike aus Karlshuld
  63. Korff Maria (SZC4/42)

  64. Kranzkowski Irmgard (SSCHB732),Paul (PZM)

  65. Krause Hermann,Hermine ,Grethe (STKg3/00),Marie,Wilhelm,Ida (SZC4/42),(HGG),Hermine,Carl ,Dorothea ,Emilie ,Caroline (GBNTKg) 

    Karl Krueger ,Franz Kriueger ,Dorothea geb Topel Krampkewitz kreis Lauenburg PommernKrueger Karl Wilheline Keampkewitz Kreis Lauenburg pommern
  66. Krüger Carl (KSTc6/94)(CK†), Wilhelmine (STKc8/92)(CK)

  67. Krzebiatkowski Rudolf ,Emma ,Elsbet (SSTKa11/05)

  68. Langosch Marie (G\25)

  69. Lemke Wilhelm ,Friederike (GBNTK)

  70. Lindstädt Anna (STKg12/00)

  71. Makrocki Anna (NE126/27)

  72. Manske Rudolph , Max ,Bertha ,Karl, Paul,Ludwig ,Margarethe  (GBNTK)

  73. Martins Karl ,Anna  (GBNTK)

  74. Meikowski Otto (GLH)

  75. Meybaumm Anna (GBNTK)

  76. Mielke Paul (GLH) Minna (GG.29)

  77. Milewczik Franz ,Anna ,Maria (STKg12/00)

    Karl Misch Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern
  78. Misch Karl (CK†)

  79. Moehr Karl ,Luisa (MRZw)

  80. Moldenhauer Friederike (MRZu)

  81. Morenzin Gustav ,Carl,August,Johann,Ottilie (V64)

  82. Much Auguste (KMHC),Henriette (A13)

  83. Müller Karl (Rechtsanwalt ) Otto,Friederike ,Anna (MRZu)

  84. v.Münchow Wilhelm (HGG)

    Paul Neumann Berta Voiht
  85. Neumann Johannes (GLH) ,Theodor ,Paul (CK) August ,Auguste ,Frieda (STKa3/05) ,Berta (MRZu)

  86. Noffke Berta  (CK)

  87. Ostrowski Hulda (STKg7/00) Otto ,Emma ,Minna (STKa6/05)

  88. Pahl Elisabeth (KJt72/45)

  89. Pallas Otto (GLH)

  90. Pallasch Carl,Otto (STKc17/92)

  91. Pätau Jacob ,Carl ,Catharina, Adolph (GBNTK)

  92. Pelz Auguste (  C.K) ,(LUSC208/31)

  93. Pelzin August (OSCDSC01885)

  94. Pigorsch Christian (GBNTKg) Georgenshof .

    BERTA PINSKE GEB.NOFFKEPinske Walter
  95. Pinske Berta,Walter (C.K†), Rudolf (GLH),Wlhelm,Emma,Heinz (MRZu),(STKa26/33) Max,Werner (AB),Heinz,Ursula (U44/48)

  96. Pfeisser Pastor (MRZw)

    Perlick August Martha Raschkowski
  97. Perlick August,Martha (MRZu),(CK†)

    BERTA PINSKE GEB.NOFFKEElse Pinske Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern
  98. Pinske Berta,Walter (C.K) Rudolf (GLH),Wilhelm,Emma,Heinz (MRZu),(STKa26/33) Max,Werner (AB),Heinz,Ursula (U44/48)

  99. Piper Hermine (STKg 3/00),Else (MRZf)

  100. Podel Wilhelm (GLH)

  101. Poll Albert (GBNTK)

  102. Pollack Adolf (ABMW)

  103. Pöpsal Franz ,Margarethe (KJt72/45)

  104. Prebentow Aleksander Josef von Przebendowski ,Agnes (GBNTK)

  105. Prinz Caroline (GBNTK)

  106. Quaschning Siegfried (BHB),Hans-Jürgen  (A.V)(ABII)(GB21)

  107. Ramin Sophi (MRZw)

  108. Raasch Johann (GBNTK)

  109. Remus Marie (STKa17/05)

    Bauern und Gutsbesitzer 1939 in Krampkewitz:     Graf von der Osten 1480 ha.  Max Bogs 22 ha.  Siegfried Quaschning 213 ha     Geschichte  bis 1912  Krampkewitz ein Gutsbezirk von 1780 Hektar, zum Majorate Groß Jannewitz gehörig, mit 313 Einwohnern im Amtsbezirk Krampkewitz. Der Name des Ortes ist aus dem polnischen Krpiechowce entstanden daher bis zum Anfange des 16. Jahrhunderts die Benennung Crampechowitz vorherrscht. Der Ort wird zum ersten Male*) bei Verleihung seiner Handveste am 17. Februar 1362 durch den Danziger Kompthur Gieselbrecht von Dudeisheim genannt. Schon damals wurde das Gut an 4 Edelleute ausgegeben, welche an Stelle der bisherigen Naturalleistungen einen Jahreszins von 3 Mark zu entrichten hatten, mit anderen Worten: es fand eine Umwandlung des bisher dort geltenden polnischen Rechtes in deutsches Recht statt. Der gleiche Zins wurde auch noch 1537 erhoben. Die ersten Besiedler führten deutsche oder biblische Namen:Seyfried, Domenik, Malzei und Vinzken, verrieten aber durch ihre Formation den pommerschen Ursprung. Um das Jahr 1400 herrschten hier ganz eigene Verhältnisse:Die rechtmäßigen Besitzer waren ausgestorben und der Hof der Landesherrschaft, also dem Deutschen Orden wieder verfallen (KopenIagener Wachstafeln 99). Dieser aber wollte die freie Bestimmung über die weitere Besetzung nicht mehr aus der Hand geben. Mehrere Bewerber treten auf. Eine Witwe ist abzufinden, ein Woyciech und ein Pauel von Crampekowitz desgleichen. Der stürmischste von allen aber war Mikusch, für welchen die anderen gutsagen mußten, daß er auf niemanden „drawen (drohen) noch argen wolle von des Gutes wegen
  110. Renner WIlhelm (MRZf,i),Johannes,Julius Pastor (MRZw)

  111. Reschenberg /Rosinenhof (NR1902/17),Louis (GBNTKr)

  112. Rieck Christian (NB73/57),Johann (HGG)

  113. Ribion Adolf,Therese (LUSC326/22)

  114. Richter Emma (MRZu),(STKa26/33)

  115. Röhricht Eduard (GLH)

  116. Schardin Emilie (GBNTKg)

  117. Schmidt Anna (STKg10/00)

  118. Schmieder, Karol,Anna ,Martin (MRZw)

  119. Schröter Margarete (KJt72/45)

    AUGUSTE SCHULTZ GEB PELZOtto ,Ludwig,Schulz Rosali Hallman Krampkewitzer Friedhof
  120. Schulz Otto,Auguste (C.K)/Erich,Theodor (SLc3/24),Auguste,Richard (LUSC208/31)

  121. Schweitzr Luise (MRZw)

  122. Schwichtenberg Auguste (STKa3/05)

  123. Schwuchow Albert ,Ludwig ,Pauline ,Hermann,Carl (GBNTK)

  124. Sedeler Friederike (GBNTK)

  125. Selk Wilhelm (MRZu)

  126. Senkel Otto (GLH),Albert ,Johanna,Paul (STKa14/05),Ernst (SSCHB732)

  127. Sielaff Johann (GBNTK) ( Müller)

    Wilhelm Stark kolonialwarenladen Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern
  128. Stark Wilhelm (MW,MRZf),Ida (LNZ44/41),(NZ11/42)(ABII)(GB23)

  129. Steinhardt Hermann, (GLH) Marta ,Else (KSTa18/12),Albert (HGG)

  130. Strauch Anna (MRZw)

  131. Stuhlmacher Gustav (Pastor ) ,Anna (STKa10/00)

  132. Stüwe Martin,Helene  (GBNTKg)(Georgenshof)

  133. .Sylwester Carl,Henriette,Theodor (A13)

  134. Topel Dorothea (MRZu)(CK†)

  135. Tschirchky Oskar Hugo (MRZw)

  136. Temski Martha (MRzu),(CK)

    August ,Wilhelm Timm Krampkewitz Kreis Lauenburg  Pommern
  137. Timm August ,Wilhelm (MRZu),(CK†)
  138. Treder August (STKc15/92)

    Troike Frieda Otto ,Marie Geborene Groth Karmpkewitz Friedhof Kreis Lauenburg
  139. Troike Paul (GLH),Frieda (CK†),Theodor (LUSC193,28),Ferdinand ,Auguste (U44/48),Minna (SLc16/26)

  140. Vanderoll  Günter   (A.V)

  141. Vandersee Marta (KSTa18/12) Auguste,Auguste  (STKc14/92),Karl (U44/48),(SLC33/47(44/48),

  142. Wargowske Hermann,Marie (STKa17/05)

  143. Wendt Albertine (LUSC193,28)

  144. Wenta Auguste (U44/48)

  145. Wenzel Otto  (Karlshuld ),(36/75),(DSC07590)(GB21)

  146. Werner Gerd ,Lothar ,Edgar,Gnther,Walktraud (GBNTKg )

  147. Wnuk -Lipiński Johanna (STKa14/05)

  148. Wohs Luise (U44/48)

  149. Woith Otto  (GLH),Berta (MRZu)

  150. Wolske Fritz (ZI) ,Otto,Albertine,Otto (KSTa19/12),Johanne ,Albertine (LUSC2044)

  151. Woyczeschke Mari (G/21),Friederike (OSCDSC04825)

    zastrow HermannKarl Krampkewitz Fiedhof kreis Lauenburg Pommern
  152. Zastrow Karl ,Hermann (MRZu),(CK),Kurt ,Marta (GB15)

  153. Zelmer Nathanael (GBNTKr)

  154. Ziemann Otto (LPL61/03)

  155. Zolldahn Gerhard ,August (KKSd5/35)(Karlshuld)
  156. Zoch Wilhelmine (CK),(STKc8/92)

  157. Zülke Otto, Hulda,Meta (STKg7/00), Emma (STKa11/05) (MRZU)

 Urlaub in Krampkewitz : Urlaub in Krampkewitz

Fotos,Geschichte und Erinnerungen

krampkewitz dorfansicht

Krampkewitz Dorfansicht.

Bauern und Gutsbesitzer 1939 in Krampkewitz:     Graf von der Osten 1480 ha.  Max Bogs 22 ha.  Siegfried Quaschning 213 ha     Geschichte  bis 1912  Krampkewitz ein Gutsbezirk von 1780 Hektar, zum Majorate Groß Jannewitz gehörig, mit 313 Einwohnern im Amtsbezirk Krampkewitz. Der Name des Ortes ist aus dem polnischen Krpiechowce entstanden daher bis zum Anfange des 16. Jahrhunderts die Benennung Crampechowitz vorherrscht. Der Ort wird zum ersten Male*) bei Verleihung seiner Handveste am 17. Februar 1362 durch den Danziger Kompthur Gieselbrecht von Dudeisheim genannt. Schon damals wurde das Gut an 4 Edelleute ausgegeben, welche an Stelle der bisherigen Naturalleistungen einen Jahreszins von 3 Mark zu entrichten hatten, mit anderen Worten: es fand eine Umwandlung des bisher dort geltenden polnischen Rechtes in deutsches Recht statt. Der gleiche Zins wurde auch noch 1537 erhoben. Die ersten Besiedler führten deutsche oder biblische Namen:Seyfried, Domenik, Malzei und Vinzken, verrieten aber durch ihre Formation den pommerschen Ursprung. Um das Jahr 1400 herrschten hier ganz eigene Verhältnisse:Die rechtmäßigen Besitzer waren ausgestorben und der Hof der Landesherrschaft, also dem Deutschen Orden wieder verfallen (KopenIagener Wachstafeln 99). Dieser aber wollte die freie Bestimmung über die weitere Besetzung nicht mehr aus der Hand geben. Mehrere Bewerber treten auf. Eine Witwe ist abzufinden, ein Woyciech und ein Pauel von Crampekowitz desgleichen. Der stürmischste von allen aber war Mikusch, für welchen die anderen gutsagen mußten, daß er auf niemanden „drawen (drohen) noch argen wolle von des Gutes wegenPastor E.Hoffmeyer vom Krampkewitz 1903-1910  on der Osten 1480 ha.  Max Bogs 22 ha.  Siegfried Quaschning 213 ha     Geschichte  bis 1912  Krampkewitz ein Gutsbezirk von 1780 Hektar, zum Majorate Groß Jannewitz gehörig, mit 313 Einwohnern im Amtsbezirk Krampkewitz. Der Name des Ortes ist aus dem polnischen Krpiechowce entstanden daher bis zum Anfange des 16. Jahrhunderts die Benennung Crampechowitz vorherrscht. Der Ort wird zum ersten Male*) bei Verleihung seiner Handveste am 17. Februar 1362 durch den Danziger Kompthur Gieselbrecht von Dudeisheim genannt. Schon damals wurde das Gut an 4 Edelleute ausgegeben, welche an Stelle der bisherigen Naturalleistungen einen Jahreszins von 3 Mark zu entrichten hatten, mit anderen Worten: es fand eine Umwandlung des bisher dort geltenden polnischen Rechtes in deutsches Recht statt. Der gleiche Zins wurde auch noch 1537 erhoben. Die ersten Besiedler führten deutsche oder biblische Namen:Seyfried, Domenik, Malzei und Vinzken, verrieten aber durch ihre Formation den pommerschen Ursprung. Um das Jahr 1400 herrschten hier ganz eigene Verhältnisse:Die rechtmäßigen Besitzer waren ausgestorben und der Hof der Landesherrschaft, also dem Deutschen Orden wieder verfallen (KopenIagener Wachstafeln 99). Dieser aber wollte die freie Bestimmung über die weitere Besetzung nicht mehr aus der Hand geben. Mehrere Bewerber treten auf. Eine Witwe ist abzufinden, ein Woyciech und ein Pauel von Crampekowitz desgleichen. Der stürmischste von allen aber war Mikusch, für welchen die anderen gutsagen mußten, daß er auf niemanden „drawen (drohen) noch argen wolle von des Gutes wegen

Der Pastor Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern 1849Krampkewitz Pfarrhaus

     Pfarrhaus in Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern.

DIE KIRCHE IN KRAMPKEWITZ

Die Kirche in Krampkewitz Kreis lauenburg Pommern.

krampkewity  gesselschaft familie

KRAMPKEWITZ  HERMANN GOERING JAGDSCHLOSS  Jagdschloss von Hermann Göring in Krampkewitz.  KRAMPKEWITZER SEEKrampkewitzer See .                      

am krampkewizter seekrampkewitzer seeAm  Krampkewitzer See.                  Krampkewitz Gutshaus Das Gutshaus in Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern. 
Krampkewitz Gutshaus    Eingang zum Gutshaus  in Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern.

GUTSHAUS IN KRAMPKEWITZ

Gutshaus in Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern.

KRAMPKEWITZ KREIS LAUENBURG POM.

Dorfteich in Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern.

SCHLITTEN IN KRAMPKEWITZ Schlittenfahrt in Krampkewitz Kreis Lauenburg Pommern .   

Karlshuld gehörte damals zu Gemeinde Krampkewitz:

familie kolodzeike aus Karlshuld

familie kolodzeike aus Karlshuld

Familie Emil Kolodzeike aus Karlshuld.

DIE ALTE EICHE BEI KRAMPKEWITZ

                                         Uralte Eiche .

                    DER FRIEDHOF IN KRAMPKEWITZ :

BERTA PINSKE GEB.NOFFKE

Berta Pinske geb. Noffke der alte Friedhof von Krampkewitz.

WALTER PINSKE FRIEDHOF KRAMPKEWITZ

Walter Pinske Friedhof in Krampkewitz.

AUGUSTE SCHULTZ GEB PELZ

Auguste Schultz geb. Pelz Friedhof zu Krampkewitz .KRAMPKEWITZ

                               Otto Schultz  Krampkewitz.

KRAMPKEWITZ

                                         Max Bogs   Krampkewitz

  

 

 

Ut Grot-Wunneschin
Franz Kuchenbecker
In der Kirche zu Krampkewitz, zu dem Kirchspiel gehört auch Gr.-Wunneschin, kam während des Gottesdienstes im Jahre 1910 ein altes Mütterchen ein wenig zu spät. Der Gottesdienst hatte bereits begonnen. Der Pastor stand schon auf der Kanzel und sprach gerade die Worte „Und woher kommt das Laster?“ Da trippelte die alte Frau vom Eingang der Kirche bis zur Kanzel und sagte laut und vernehmlich: „Ut Grot-Wunnschin, Herr Pastor!“

Die Zahl der Besucher:
Insgesamt: 1 767 779
Gestern: 246
Heute: 235
Online: 3
Aus Gründen des Urheberrechts ist die Vervielfältigung von Bildmaterial oder Grafiken aus dieser Webseite nicht gestattet (herunterladen der Inhalte,Fotokopien ,und Weitergabe auch Privat ! Bedarf meiner ausdrücklichen Zustimmung.

Copyright (c) 2008-2024 by Mariusz Baar 84-352 Wicko ul. Lipowa 1
reiseleiter-leba.eu