Facebook

Garzigar Kr. Lauenburg Pom.

Haben Sie Fragen,oder Anregungen? Dann rufen Sie mich bitte einfach an. Ich spreche  sehr gut  deutsch.Tel: 0048 888 602 194    

Nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf ,auch per Email: mariuswicko@interia.pl

WhatsApp +48 888602194 (kostenlos)

Verbrigen Sie Urlaub in Polen,oder sind Sie geschäftlich unterwegs? Brauchen Sie Hilfe beim Dolmetschen ,der in Archiven? Ich kann Sie auch von Kolberg,oder dem Danziger Flughafen abholen, und Ihnen die Region zeigen.

Es ist möglich alle Angaben zu den Namen aus der Geschichte von Garzigar  zu besorgen ,wenn die informationen noch irgendwo vorhanden sind,auch die beglaubigen von dem Standesamt .

  1. Adler Auguste

  2. Adrian /Hermann Willi ,Emilie (GKt1518)

  3. Albrecht Martha 

  4. Altt Frieda

  5. Ave Emilie (GKt910)

  6. Bauch

  7. Behnke Hermann ,Otto ,Wilhelm,

  8. Behrendt August  / Paul / Karl

  9. Benkendorf Karl/ Günther ,Gertrud

  10. Berndt ,Selma ,August ,Marie (GKt3395) Martha (GKt321)

  11. Bewersdorf  Julius,Emilie ,Grete (GKt405)

  12. Biastoch Hermann ,Gerhard ,Gertrud (GKt714)

  13. Birr Grete (GKt405)

  14. Bliß Ernst  /Karl / Johannes  /(Auguste(LKC31/44)

  15. Blum Eduard

  16. Blumberg Friedrich ,Emilie ,Paul(GKt100)

  17. Bock Martha (GKt2023)

  18. Bogda Berta (GKt811)

  19. Bollwig Ernst

  20. Borchardt Ernst

  21. Böhlke Marie (GKtBrandt Albert ,Karl /Alwine ,Albert ,August

  22. Böttcher Heinz (NZ40/209)

  23. Brandt Albert ,Alwine ,Martha (GKt3797) Erich  (NG32)

  24. Brauer ,Walter ,Gustav ,Adeline (GKt3014)

  25. Braun Artur

  26. Bretzlaff Emilie (GKt2120)

  27. Brieschke Theodor,Anna ,Marie (GKt2714)

  28. BrosdaWilhelm

  29. Buhrke Alfred ,Werner , Hermann /Hermann(NZ40/209)

  30. Burandt Elisabeth (GKt913)

  31. BuschkowskeWilly

  32. Dahlmann Ernst ,Willi (LUSC120/31)

  33. Dargatz Emil,Berta,Fritz (GKt3321)Elisabeth (GKt925)

  34. David Martha (GKt726)

  35. Dezelske Irmagrd ,Margarethe,Paul August (MRZe)

  36. Dieball Paul 

  37. Dobberstein Stephan (NG32)

  38. Donisch Therese (GKt3213)

  39. Döhring Johanne ,(GKt3795)/Minna ,Kurt (GKt1724)

  40. Dreher Charlotte (GKt1013)

  41. Drewke Marie (GKt2714)

  42. Drews Auguste (GKt920)

  43. Dupke Auguste (GKt103)

  44. Eilrich Hermann,Alvine ,Helene (GKt807)

  45. Ehlendt Heinz ,Max ,Emilie (GKt1024)

  46. Elgeti Hermann

  47. Faforke Otto 

  48. Falkenhagen

  49. Fick Paul   /Alfred ,Helmut ,Fritz ,Karl , Otilie/Eduard geb in Amerika /Johann ,Pagel /Auguste /Elisabeth (GKt2701)

  50. Fischer Elisabeth (GKt3904)

  51. Fragel Friedrich / Eduard ,Wilhelm Johann /

  52. Frenk Karl

  53. Fuchs

  54. Gabby Klara (GKt3800)

  55. Gillmann

  56. Globke  Ludwig,Auguste,Elise (GKt2006)

  57. Gnadt Wilhelmine

  58. Gnech Hermann,Hermann,Martha (GKt320)

  59. Gnecht Johanna/ Eduard

  60. Goldmannn Gertrud

  61. Granzin Paul ,Margarethe ,Helene (GKt3712)

  62. Grimm ,Adeline ,Frieda (GKt114)

  63. Gromoll Johannes ,Luise,Else (GKt3900)

  64. Groschke Hedwig (GKt418)

  65. Gross Karl ,Wilhelmine (V236)

  66. Grunau Gustav Johanne ,Emma (GKt27/95)

  67. Gumz Emilie (GKt100)

  68. Gustke Minna (GKt2913)

  69. Haase Albert  /Emil ,Karl /Ursula (MRZu)

  70. Hauschilt Anna         

  71. Hauschultz Hermann       

  72. Hebel Albert ,Wilehelm,Berta (GKt2905)

  73. Heidenreich Ernst      /Hulda (GKt621)

  74. Heimann Gustaw ,Johanne,Anna

  75. Heldt Berta   Friedrich/  Erich /Rudolf,Friedrich,Berta (GKt1915)

  76. Herzog Herbert  / Herta/ Gustav

  77. Hirsch Hermann Martha ,Anna (GKt4008)

  78. Hoffie Auguste (GKt3008)

  79. Hoger Wilhelmine ,,Marie ,(GKt896)

  80. Hoppe Heinrich  /Max,Ida (GKt9b20)

  81. Horn Paul ,Margarethe,,Hermine (GKt3614) Theodor (STARC18/29)

  82. Hübner Berta  ,Otto

  83. Isler Erwin,Otto

  84. Isau Hedwig ,.Karl ,Emma (GKt915)

  85. Jakst Anna (GKt4613)

  86. Kaczor Berta,Heinz (GKt2122)

  87. Kamin Berta (GKt3321)

  88. Karsten Frieda (GKt3012)

  89. Kaufmann Friedrich  /Hermine (GKt3209)

  90. Kemler Johann ,Hermine ,Mathilde /Anna (GKt2419)

  91. Kirschnick Paul

  92. Klaus Christel ,Hermann,Ida (GKt227)

  93. Klein Heinrich         Adeline

  94. Klopp Franz,Karl ,Richard ,Wilhelmine ,Willy / August ,Auguste ,Martha Gil.

  95. Knack Jürgen / Franz

  96. Kolodzick Hermann ,Bertha,Hermann

  97. Köpke Hermann ,Johanne ,Max

  98. Kopenhagen Wilhelm,Meta ,Frieda (GKt603)

  99. Koseck Agnes (GKt2620)

  100. Kowalewske Emil

  101. Kraak Marie (GKt3395)

  102. Krack Auguste (GKt2006)

  103. Kramer Rudolf /Margarethe,Emma (GKt820)

  104. Kramp Berta ,Marie(GKt1812)

  105. Krause Friedrich/ Ernst

  106. Krawantzke Lorenz 

  107. Kreft Walter /Emil ,Marie ,Ella (GKt115)

  108. Kreutzer Emma ,Max  / Johannes ,Paul, Karl /Adolf / ,Hermann /Marie ,Auyguste (LKC31/44)

  109. Krüger Hans   

  110. Kusch Emma / Hildegard/ Günther 

  111. Kuschel Leo ,Erwin ,Selma (GKt1113)

  112. Labinski Anna / Theophil

  113. Labotzki Selma (GKt1113)

  114. Labudde  Augst ,Albertine

  115. Laga Franz

  116. Lastig Johann (NN263/85)

  117. Lembke Johann ,Catharina ,Justine

  118. Liebelt Walter /Gerhard ,Auguste (GKt920)(G94.)

  119. Lietz Ludwig ,Johanne ,Otto

  120. Lietzke Berta (GKt2905)

  121. Lietzow Emili (GKt2024)

  122. Lorr Paul

  123. Loewenau Johann,Gerhard,Elisabeth (GKt 922)

  124. Lüdtke Johannes Hulda ,Bruno (GKt621)

  125. Lullke Hildegard / Günther /Emma

  126. Luxnat Bertha (GKt4596)

  127. Mahn Erich          

  128. Malenke Ida,Albert ,Berhta (GKt30/95)

  129. Marose Karl        

  130. Martelock Friedrich ,Caroline ,Otto (GKt697)

  131. Martschenke  Otto /Otto Erwin,Martha(GKt321)

  132. Marchinski Emma (GKt34320)

  133. Mattick Gertrud

  134. Marz Elisabeth ,Helene (NG32)

  135. März Julius   ,Emma    

  136. Marzusch Siegfried ,Hans  ,Minna (GKt2015)

  137. Massel Otto,Emilie ,Emma (GKt2120)

  138. Mauga August ,Marie,Emma (GKt4095)

  139. Mehring Adolf ,Walter,Emma (GKt3420)

  140. Meyer Friedrich Paul ,Gertrud,Hermine (GKt3209),Auguste (GKt1414)

  141. Mielke Otto ,Minna ,Gustav (GKt2115)

  142. Mischnick Müller Albert ,Auguste ,Meta (GKt4495)/Paul ,Franz ,Emilie (GKt910)

  143. Nass Paul,Ferdinand,Ida (GKt1296)

  144. Natzke Kurt,Anna ,Frieda (GKt4613)

  145. Neitzke

  146. Netzel Karoline (GKt697)

  147. Nordost August ,Agathe,Agathe

  148. Nowack Wilhelm /Minna (GKt2015)

  149. Oppermann Franz ,Anna ,Franz

  150. Ott Karl /Franz ,/Albert ,Elisabeth (GKt2701),(GG32)

  151. Otto August

  152. Pagels John,Walter,Berta (GKt811)

  153. PardeykeWilhelm

  154. Paradies  Hermine (GKt3614)

  155. Pehlke Artur,Bertha,Liesbeth (GKt1923)

  156. Perlick Leo/Leo ,Laura,Walter /Laura (GKt728)

  157. Peterkow Minna (GKt1813)

  158. Petsch Ernst   /Rudolf

  159. Petonke Friedrich /Hermann Frieda (GKt3012)

  160. Pikron Auguste (GKt4495)

  161. Pfeifer Luise

  162. Pioch Walter Hermann

  163. Pirr Hermann   

  164. Plinckow Hans  

  165. Platzke Bertha (GKt3308)

  166. Plottke Valerian , Johanne (LKC42/44)

  167. Poeck Heinrich ,Ella ,Auguste (GKt2705)

  168. Pokriefke Alwine /(NG32)

  169. Pollak August ,Ernestine ,Ida

  170. Poltrok Hermann ,Marie ,Ferdinand /Gillmanshof/Marie (GKt115)

  171. Pommernaz Karl ,Walter ,Anna (GKt1613)

  172. Post Luise

  173. Prange Bruno  /Albert /Martha

  174. Priebe Andreas

  175. Pollach Michel 

  176. Raatz Otto /,Adam ,Johanne ,Willi (GKt3310)

  177. Rabbas Werner

  178. Rach Emma (GKt820)

  179. Radunske Emil 

  180. Radtke Willy  

  181. Raeck    

  182. Raphael Richard  / Kurt

  183. Rateike Karl   

  184. Reinhardt Friedrich ,Laura ,Otto

  185. Redemske August,Wilhelmine ,Margarethe

  186. Ren Max  

  187. Retz Marie

  188. Rett Albert ,August ,Henriette (GKt1196)

  189. Ritter Johanne

  190. Riß Julius  /Siegfried Alma (GKt1828)

  191. Riskowski Emma,Marie ,Hermann (GKt896)

  192. Roeder Otto    

  193. Rohde Hermann,Laura ,Agnis (GKt728)

  194. Rohr Karl  / Minna ,Hermine ,Carl (GKt19)

  195. Rosanowski Walter Karl ,Auguste (GKt1414)

  196. Rückwartt / Franz ,Marta ,Marie /Gil.

  197. Ryppin Anna (GKt4008)

  198. Salach Johanne (GKt27/95)

  199. Sandowski Karl    

  200. Saß 

  201. Sawusch Rudi /,Erna,Hermann,Martha (GKt3520)

  202. Schalk     Ernst   /Richard ,Charlotte ,Berta (GKt3308)

  203. Schankin Ida (GKt227)

  204. Schardin Berta (GKt1915)

  205. Scheil Adeline,Klara (LUSC337/22)

  206. Schielke Laura

  207. Schlitzer Catharina

  208. v. Schmalensee   

  209. Schmidt    Franz    /Berta (GKt1923)

  210. Scholl Heinrich ,Henriette ,Wilhelmine

  211. Schröder Johann,Alvine

  212. Schönrock Johanne (GKt3310)

  213. Schube Karl ,Bertha,Erich (GKt826)

  214. Schulz Johann  ,Emil ,Max   ,Johanne ,August ,Ernst (GKt3795)Henriette (GKt1196)Auguste (G51)

  215. Schuth Walter / Bruno ,Paul/ Laura /Willy

  216. Schulz  Ernst  / Frieda

  217. Schwichtenberg Max ,Willi ,Martha (GKt726)

  218. Schweder Adeline (GKt3014)

  219. Seils  Auguste(GKt2705)

  220. Sellke Wilhelm   /Gertrud,Hermine (GKt2025)

  221. Skirke  Elisabeth (GKt923) Rudolf ,Emma ,Martha (GKt2023)

  222. Slottag Martha (GKt3520)

  223. Spohn Otto ,Auguste,Erna (GKt3008)

  224. Srock Fritz    /

  225. Steinhardt    Ferdinand , Martha

  226. Steinke Anna (GKt1613)

  227. Stiewe Paul   

  228. Stoche Paul   

  229. Sylvester Martha (GKt320)

  230. Taepke Alvine (GKt807)

  231. Taube Martha (GKt4110)

  232. Thrun Emma

  233. Tietz    Max    

  234. Tillack ,Margarethe,Max,Elisabeth (GKt913)

  235. Topel Paul ,Margarete,Erika (GKt216)
  236. Tominski Hermine

  237. Tielze Fritz,Fritz ,Emma (GKt1719)

  238. Tosch         Eduard  

  239. Trapp Bertha (GKt30/95)

  240. Twardokus  Werner

  241. Urban Ida (GKt1296)

  242. Vandersee   Emil,   Ernst

  243. Vandreike Mathilde (GKt4105)

  244. Vegelan Theodor ,Auguste ,Albert (GKt103),Gertrud (GKt714),(GG3)

  245. Voß Karl/Hermann, Paul,Karl (GG17)

  246. Wachlin Albert ,Johanne ,Emilie /Helene (GKt3712

  247. Wegner   Otto  

  248. Wendler Julius,Else ,Minna (GKt2913)

  249. Wendt Peter    

  250. Wenning Erich / Leo( Gillmanshof

  251. Wiedenhöft  Karl / Hermann

  252. Wieland Hedwig ,Ferdinand,Bertha (GKt4596)

  253. Wiese Hermann,Bertha,Anna (GKt999)

  254. Wick Franz  /Emma (GKt915)

  255. Wischniewski ,Willy ,Otto ,Minna (GKt1813)

  256. Witzke Luise (GKt3900)

  257. Willer Hermann

  258. Wojewski Johann 

  259. Woitha Emma   ,Reinhold  /Lothar

  260. Wolgemuth Ferdinand ,Albert ,Elisabeth (GKt3904)

  261. Wolski Bertha

  262. Wolter  Anna ,Berta ;Reihold  Richard

  263. Wrosch Artur ,Leonard ,Auguste (GKt2425)

  264. Ziemann Auguste (GKt2425)

  265. Zils Karl

  266. Zinkel Karl ,Hermann,Mathilde ,(GKt4105)

  267. Zissow Andreas ,Greger

  268. Zühlke Roman,Horst (NG32) 

Fotos ,Geschichte und Erinnerungen :

die kirche in Garzigar

Dorfstrasse,

 GRUSS AUS GARZIGAR

  Garzigar Gasthof zur " Schwarzen Adler " Inhaber Familie Herzog.

 die kirche in Garzigar

               Die Kirche in Garzigar.               

Garzigar Kirche 1904

Dei Kirche in Garzigar 1904.

Garzigar kirchensiegel

Garzigar Kirchensiegel

Kirchensiegel von Garzigar.

Plepeni Grundstück in Garzigar

Plepeni Grundstück in Garzigar.

Die Postagentur in Garzigaer

Die Postagentur.

 GRUSS AUS GARZIGAR

Ein Haus in Garzigar

GRUSS AUS GARZIGAR

                                                Schülerausflug in Garzigar.

 die kirche in Garzigar

                                                                      Gerstemähen in Garzigar                                    Fohlenschau in Garzigar                                                                   Fohlenschau in Garzigar.                   GRUSS AUS GARZIGAR

              Die Ansichtskarte ist am 1935 gelaufen.

                                  Aus der Lauenburger Zeitung :

Charlotte Zils GarzigarCharlotte Zils Garzigar

       Charlotte Zils sucht Stubemädchen.

Bruno Prange Garzigar

                                    Bruno Prange verkauft Getreide Reinigungsmaschine .

Garzigar Woith

         Woitha Garzigar.

 

GARZIGAR BESCHREIBUNG  A.D. 1911.

Garzigar eine landgemeinde mit 507 Einwohnern im Amtsbezirke   Labehn.An die usprünglichslawische bennehnung garcigorz erinnern noch die ältesten Bezeichnungen Garczegar (   1348),Garczingor (1402 ) und Garczegor   (1437), 1628 schon Gartzegar. Das Dorf hat schon bei seiner ersten Belehnung im Jahre 1348 den Charakter bäuerlicher Niederlassungen. Der Danziger Komthur Hinrich von Rechir erteilte ihm kulmisch Recht; die ersten Lokatoren (Schulzen) waren Arnold und Wicken, welche neben dem üblichen Drittel des Gerichtspfennigs die 10.Hufe des Dorfes zinsfrei erhielten. Weil es auf 60 Hufen bemessen war, erhielten sie also deren sechs. Auch Wiesen haben von Anbeginn zu dem Dorfe gehört, welche den Bewohnern gegen einen Jahreszins überlassen wurden. Garzigar ist überhaupt eine der ersten Gründungen des deutschen Ordens in hiesiger Gegend, was auf eine starke Besiedlung schließen läßt. Zu dem Bischofsdezem 1402 war es nur mit 50 Hufen herangezogen, 1437 hat es deren auch nur 50 und unter diesen steckten noch die sechs Freihufen. Es war in seiner Bebauung zurück gegangen, erst nach drei Jahren sollte wieder der ganze übliche Zins entrichtet werden, 1628 hatte es wieder 55 Hufen. - Im Jahre 1658 setzte es sich folgendermaßen zusammen: vier Hufen genoß der katholische Pfarrer und eine Hufe war die so genannte Küsterhufe. Dem evangelischen Geistlichen wurden vier Hufen nebst einem wüsten Bauernhofe eingeräumt. Acht Hufen lagen seit dem letzten Schwedenkriege ca.1627 wüste, sechs Hufen waren Schulzen, oder Freihufen und 37 Bauernhufen, in Summa 60 Hufen. Die Namen der hier ansässigen Bauern waren : Wick (Freischulze, also anscheinend noch der Familie des zweiten Lokator angehörig), Katke 1 und II,Borin 1 und II, Gravetzki, Schmidt, Vette, Krus und Kenses. Ein Gärtner führte ebenfalls den Namen Wick. - 136 Jahre später war Garzigar ein königliches Amtsdorf, trug also immer noch einen fiskalischen Charakter. Die Besitzungen teilten sich wie folgt: ein Freischulze, elf Bauern, von denen zwei Freileute, aus einem der alten Lokatoren Plätze durch Teilung entstanden, ein Kossäte, zwei Büdner, eine so genannte Plebanei, d. h. die alte zur katholischen Zeit gegründete Ackerwirtschaft, daneben aber der bereits früher genannte lutherische Prediger, im ganzen 19 Feuerstellen.Gegenwärtig zwei Hof- besitzer (Wolter und Dahlmann), ein Plebaneipächter (Prange), sieben Halbbauern (Bliß, Behrendt, Heidenreich, Riß, Nowack, Kreutzer und Voß), drei Büdner (Wick, Srock und Schulz), Ortsvorsteher Dahlmann. - Die Zahl der Bewohner ist in jüngerer Zeit um 80 Personen gewachsen.
Interessant sind die Kirchenverhältnisse. Dieser reich angebaute Ort besaß schon in sehr früher Zeit, offenbar lange vor dem Eintreffen des deutschen Ordens, eine Pfarrkirche und das so genannte Ordensprivileg enthielt nur die Bestätigung des schon bestehenden Pfarrsystems, der Pfarre und des Wedems (Pfarrho ) "die davor gewest ist". Sie war der heiligen Maria Magdalena gewidmet. Zum Bischofsdezem trug sie bei von 50 Hufen, dennoch galt die Pfarrei als solche nur für schwach bemittelt und stand mit denen von Jannowitz und Charbrow auf gleicher Stufe, während Lauenburg und Neuendorf das vierfache, Belgard gar das fünffache an den Bischof abzutragen hatten (Bischofsgelder der Ortspfarrer nicht zu verwechseln mit dem Bischofsdezem der Gemeinden). Die Reformation drang hier gleichzeitig mit allen übrigen Ortschaften ein. Der erste hier bekannte evangelische Pfarrer war der im Jahre 1562 zu Stolp ordinierte und durch Joachim Zitzewitz berufene Daniel Klock (vergl. Thym. Seite 63 ff). Unter Bischof Lubienski begann die Gegenreformation; um das Jahr 1641 wurde die Kirche den Katholiken wieder zurückgestellt und galt als Tochterkirche von Lauenburg, wobei die Ansprüche seitens des Bischofes auch während der Zugehörigkeit zum evangelischen Glauben nicht aufgegeben waren.*) Sie geriet aber bei der geringen Frequenz in Verfall, wurde im Jahre 1770 auf Kosten des katholischen Pfarrers von Lniski wieder neu aufgebaut, geriet ebenfalls in Verfall und stürzte 1840 zusammen, nachdem die katholische Gemeinde schon drei Jahre vorher staatlicher und kirchlicherseits für erloschen erklärt war. Die Protestanten mussten sich 100 Jahre mit einen Gottesdienste im Schulhause begnügen ca. 1640 - 1737, es war eine dotierte evangelische Pfarrei ohne Gotteshaus und noch 1704 wurde hier der Pastor Büthner, 1735 der Pastor Rhensius ordiniert (Thym. Seite 135 und 136). Endlich unter letzterem erfolgte der erste Bau einer evangelischen Kirche (11.Juli 1840), an dessen Zustandekommen Amtsrat Hakenbeck und der Herr von Natzmer besonders tätig waren. Leider war dieses Gebäude aber wenig widerstandsfähig; endlich im Jahre 1817 wurde durch königliche Gnadengelder ein neues lutherisches Gotteshaus errichtet.
Garzigar lag ehemals von der Lauenburg-Lebaer Landstraße abseits, und wurde erst durch Errichtung der Chaussee Garzigar - UhlingeN in das Netz hineingezogen. Der Bahnhof Garzigar, zugleich Ausgangspunkt der nach Chottschow führenden Kleinbahn, liegt 2 Kiloneter westlich vom Orte.    

 

 AUS DER POMMERN ZEITUNG:

  Die Handfeste für unser Kirchdorf Garzigar ist am 12. Dezember 1348 ausgestellt. Es wurden damals zwei Schulzen für das mit 60 Hufen ausgewiesene Dorf angesetzt. Die Namen waren Arnold und Vicke. Jeder von ihnen bekam jede zehnte Hufe frei zum Schulzenamt. Garzigar war von Anfang an ein Kirchdorf. Der Pfarrer bekam vier Hufen frei. Außerdem waren dann noch 12 Bauernhöfe entstanden, auf die sich die restlichen Hufen verteilten.
Von 1309 bis 1466 gehörte unser Gebiet, das ehemalige Pommerellen, zum Ordensstaat. Der Pommernherzog Erich 11. erhielt damals Lauenburg und Bütow gegen Zahlung von 8000 Gulden zugesprochen. Pommerellen fiel damals durch den Zweiten Thorner Frieden an Polen. Als im Jahre 1637 das pommersche Herzogsgeschlecht ausstarb, mussten auch Lauenburg und Bütow an Polen abgetreten werden. Diese Episode dauerte 20 Jahre, bis 1657, als der große Kurfürst Lauenburg und Bütow wieder zurückerhielt.
In diesem Zwischenspiel unter polnischer Herrschaft mussten alle Kirchen und Kirchen- Güter, die bei der Reformation evangelisch geworden waren, wieder an die katholische Kirche zurückgegeben werden. Da es aber keine Katholiken gab, standen die Kirchen leer und waren dem Verfall preisgegeben. Die evangelischen Christen mussten ihre Gottesdienste in den Bauernhäusern abhalten. In den Gutsdörfern mit Kirchen blieben die Kirchen aber evangelisch. Die Gutsbesitzer, die ja gleichzeitig Patrone ihrer Kirchen waren, gaben ihre Kirche nicht an die katholische Kirche raus. So konnten die Bauern aus Garzigar und Vilkow nach Groß Jannewitz zur Kirche gehen. Das war aber ein weiter Weg und auf die Dauer nicht geeignet Unter den Großen Kurfürsten bekam dann die evangelische Kirche in Garzigar einen Wüst, d. h. einen inzwischen herrenlos gewordenen Hof, und es wurde eine Kirche gebaut. Die alte, inzwischen wieder katholisch gewordene Kirche ist dann zerfallen, da es ja keine Gemeinde gab. Nach dieser ersten evangelischen Kirche ist dann in der Folgezeit noch eine zweite und dann im Jahre 1893 die letzte evangelische Kirche in Garzigar gebaut worden. Der letzte Pastor Hermann Elgeti war von 1928 bis 1945 unser Seelsorger. Sein Vorgänger in Amt war Pastor Benkendorff und davor Superintendent Bogdan. Pastor Elgeti und Benkendorff waren ebenfalls Superintendenten im Kreis Lauenburg.
In Garzigar ist die Zahl der größeren Höfe zwar gleich geblieben, sie hatten aber, mit zwei Ausnahmen, nicht die Größe ihres Ursprungs. Aus einem der Schulzenhöfe entwickelte sich ein Gut, das spätere Johannistal (früher auch Hochfie genant) In diesem Gut waren ein Teil der  Bauernländereien und wohl auch die so genannte Allmende, d. h. der Gemarkungsteil, der allen gemeinsam zur Viehhütung zur Verfügung stand, aufgenommen worden. Der Letzte Besitzer des Gutes Johannistal war Edurd Fragel, davor die Familie Rabbas. Außerdem waren noch einige Bündnerhöfe entstanden, etwa 12 bis 15 in Im Gegensatz zu meinem Heimatdorf Villkow (Nachbardorf von Garzigar) sind in Garzigar noch fast alle Höfe und Gebäude erhalten, zwar nicht im besten Zustand, aber sie sind noch da, so dass einem beim Besuch doch noch irgendwie heimelig wird. Zum Kirchspiel Garzigar gehörten folgende Dörfer: Neuendorf mit eigener Kirche, Kamelow, Villkow, zwei Drittel Reckow und das Gut Obliwitz mit zusammen 3275 Einwohnern.
Willi Behnke,  (aus der Pommern Zeitung )

 

Die Zahl der Besucher:
Insgesamt: 997 272
Gestern: 514
Heute: 181
Online: 5
Aus Gründen des Urheberrechts ist die Vervielfältigung von Bildmaterial oder Grafiken aus dieser Webseite nicht gestattet (herunterladen der Inhalte,Fotokopien ,und Weitergabe auch Privat ! Bedarf meiner ausdrücklichen Zustimmung.

Copyright (c) 2008-2016 by Mariusz Baar 84-352 Wicko ul. Lipowa 1
reiseleiter-leba.eu